Sie sind hier

Selbstständig machen als KosmetikerIn

Wer sich als KosmetikerIn selbstständig machen bzw. ein entsprechendes Kosmetikstudio eröffnen möchte, wird mit dem ästhetischen Ideal von Schönheit und subjektivem Wohlbefinden Geld verdienen können. Die Rahmenbedingungen scheinen jedenfalls günstig, denn immer mehr Menschen geben Geld für solche professionellen Behandlungen aus. Trendige Beauty- und Wellnessbehandlungen erfreuen sich dabei nicht mehr nur bei Frauen einer großen Beliebtheit. Mit dem richtigen Standort, attraktiven Leistungen und professionellem Können sollte es schnell gelingen, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen und sich einen eigenen Kundestamm aufzubauen. In diesem Beitrag sollen alle wesentlichen Aspekte und zu treffenden Entscheidungen für den Weg in die Selbstständigkeit beleuchtet werden.

Selbstständig machen mit einem Kosmetikstudio: zentrale Inhalte in der Übersicht

  • Welche Rahmenbedingungen und Alternativen sind zu bedenken?
  • Welche (formalen) Startvoraussetzungen sind zu bedenken?
  • Grundsatzentscheidung: Kosmetikstudio vs. mobiler Service
  • Wie sollte das eigene Geschäft ausgerichtet werden?
  • Kundengewinnung: Ideen zum Marketing
     

Grundsatzentscheidungen und formale Startvoraussetzungen

Wer sich als KosmetikerIn selbstständig machen möchte, sollte sich vorweg überlegen, ob er ein eigenes Studio eröffnen oder ‚nur‘ einen mobilen Service bei Kunden daheim anbieten möchte. Die Eröffnung eines Studios ist natürlich mit wesentlich höheren Anfangs- und Fixkosten verbunden, wohingegen beim mobilen Service nur Kosten für die Anfahrtswege entstehen, die aber auch in die Preise einkalkuliert werden können. Ergänzt werden könnte ein mobiler Kosmetikservice auch durch ein heimisches (steuerlich absetzbares) Behandlungszimmer, sofern im wahrsten Wortsinne genügend Raum vorhanden ist. Existenzgründer sollten also direkt zu Beginn Klarheit darüber erlangen, in welchem Umfang sie selbstständig tätig werden möchten. Erst wenn dieser Fokus steht, kann die konkrete Planung und Geschäftsausrichtung beginnen. Im Idealfall wird ein professioneller Businessplan ausgearbeitet, mit dem sich auch externe Kapitalgeber überzeugen lassen.
 

Zertifikate sind ein sichtbarer Ausweis für das eigene professionelle Können

Für die Gründung muss keine besondere fachliche Eignung nachgewiesen werden, allerdings sind fundierte Kenntnisse in dieser Branche unerlässlich, um erfolgreich zu sein: Es gilt, die unterschiedlichsten Kundenwünsche zu erfüllen und mit professioneller Arbeit zu überzeugen. Nur so lässt sich nach und nach ein Kundenstamm aufbauen. Nicht umsonst hängen in den meisten Kosmetikstudios Ausbildungsnachweise oder Zertifikate, um das eigene Können anzupreisen und so gleichzeitig für Vertrauen zu werben. Und die Resultate der Arbeit werden immer unmittelbar sichtbar sein: Wer sich erfolgreich selbstständig machen will, braucht angesichts der großen Konkurrenz eine professionelle Arbeitsweise mit fundiertem Wissen. Für den Weg in die Selbstständigkeit aber ist neben dem handwerklichen Fachwissen natürlich auch kaufmännisches Fachwissen unerlässlich. Dieses bildet quasi die zweite Seite der Medaille, wenn es um die Kostenkontrolle, die Buchhaltung und die sinnvolle Kalkulation von Preisen geht. Das beste handwerkliche Wissen nützt im Rahmen einer Existenzgründung wenig, wenn die betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht stimmen. Insofern sollten angehende Existenzgründer etwaige Defizite offen benennen und das reiche Informationsangebot der Industrie- und Handelskammer nutzen. Spezielle Gründerseminare helfen dabei, das notwendige Basiswissen zu erlangen und so von Beginn an den Blick auf wesentliche Erfolgsfaktoren zu legen.
 

Vor der Aufnahme der Geschäftstätigkeit muss ein Gewerbe angemeldet werden

Um den mobilen oder stationären Geschäftsbetrieb zu starten, muss ein Gewerbe angemeldet werden. Die Kosten variieren von Stadt zu Stadt, sie halten sich aber in einem sehr überschaubaren Rahmen. Im Zuge der Gewerbeanmeldung muss das Tätigkeitsspektrum möglichst umfassend und genau beschrieben werden. Da es sich um eine handwerksähnliche Tätigkeit handelt, ist auch eine Eintragung in das Verzeichnis handwerksähnlicher Gewerbe vorzunehmen. Die hierfür benötigten Formulare sind bei der zuständigen Handwerkskammer erhältlich. Auch für diesen Vorgang entstehen Gebühren in einer Höhe von etwa 80 Euro. Mit dem Erhalt des Gewerbescheins ist dann der offizielle Startschuss für den Weg in die Selbstständigkeit gefallen.
 

Erfolg durch Spezialisierung: Welche Leistungen sollen verkauft werden?

Wie bereits angedeutet, müssen auf dem Formular zur Gewerbeanmeldung bereits die Inhalte der Geschäftstätigkeit beschrieben werden. Im Vorhinein gilt es, sich ganz in diesem Sinne Gedanken über die strategische Geschäftsausrichtung zu machen. Welche Leistungen sollen angeboten werden? Welche Marktlücke lässt sich mit Blick auf die Konkurrenzsituation in der näheren Umgebung nutzen? Welche Trends sind aktuell vorhanden, welche zeichnen sich ab? Mit welchen Leistungen ist eine attraktive Gewinnmarge möglich (Relation zwischen Preis und Zeitaufwand + Materialeinsatz). Neben konventionellen Leistungen zur Körper- und Hautpflege ist insbesondere auch an Angebote in Bezug auf die aufstrebenden Bereiche Anti-Aging, medizinische Behandlungen, Bio-Kosmetik und Ayurveda zu denken. Es versteht sich von selbst, dass die eigenen Fachkenntnisse die Basis für ein wie auch immer geartetes Leistungsspektrum sind. Letztlich sollte sich für Kunden ein attraktives Gesamtangebot ergeben, das sich in der Wahrnehmung möglichst positiv von Konkurrenten abhebt.
 

Der Standort ist ein wichtiger Faktor für den Geschäftserfolg

Wer ein Studio hochziehen will, braucht einen guten Standort. Gut ist ein Standort immer dann, wenn er viel Laufkundschaft ermöglicht. Idealerweise wird das Geschäft also in Einkaufsstraßen oder Shoppingcentern eröffnet. Zu bedenken ist, dass gute Standorte höhere Mieten bedeuten, die als monatliche Fixkosten gedeckt werden müssen. Am besten führen Existenzgründer eine Standortanalyse durch, in der mehrere Faktoren mit einem individuellen Faktor gewichtet werden. So zeigt sich möglichst objektiv, welcher Standort am vielversprechendsten ist, sofern mehrere zur Auswahl stehen. Nicht zu unterschätzen ist der Kapitalbedarf für die Eröffnung des Kosmetikstudios. Neben dem Equipment und der Einrichtung sind ggf. auch Renovierungsarbeiten durchzuführen. Zu bedenken ist, dass der erste Eindruck stimmen muss, denn gerade in diesem ästhetikaffinen Arbeitsbereich muss auch der visuelle Gesamteindruck verlockend auf Kunden wirken. Wer wenig Erfahrung hat, sollte sich bei der Raumgestaltung bzw. dem Innendesign professionelle Hilfe holen. Ein ansprechend designtes Studio ist eine wesentliche Grundvoraussetzung, um neugierige Kunden in den Laden zu locken. Die Betrachtungen bis dato zeigen, dass schnell Kosten in fünfstelliger Höhe entstehen können, die je nach Eigenkapitaldecke nach einer soliden Finanzierung verlangen. Mit einem mobilen Kosmetikstudio fallen diese hohen Kosten weg, allerdings dürfte es auch wesentlich schwerer werden und länger dauern, Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Die mobile Variante hat allerdings den Vorteil, flexible Arbeitszeiten zu ermöglichen. Bei einem Kosmetikstudio erwarten Kunden feste und verlässliche Öffnungszeiten.
 

Ein hohes Maß an Hygiene ist das A&O in jedem Kosmetikstudio / Kosmetiksalon

Es spielt keine Rolle, ob Existenzgründer in einem eigenen Studio arbeiten wollen oder mobil unterwegs sein werden, ein hohes Maß an Hygiene ist Pflicht und Ausdruck einer professionellen Arbeitsweise. Auch Kunden werden sehr genau auf die Hygiene achten und Missstände schonungslos aufdecken. In diesem Bereich können Kosmetiker viel notwendiges Vertrauen verspielen, daher sollten geltende Hygienevorschriften durch feste Regeln und Pläne im Arbeitsalltag integriert werden. Zu beachten ist, dass insbesondere die Räume und Geräte nach dem Infektionsschutzgesetz zu reinigen sind. Der Ansprechpartner in diesem Bereich ist das Landesgesundheitsamt, das später auch zu unangemeldeten Kontrollen vorbeischauen kann. Im Sinne der Transparenz empfiehlt es sich, einen Hygieneplan aufzustellen und alle Maßnahmen zu dokumentieren. Wer in diesem Bereich Nachholbedarf hat, sollte das Informationsangebot der IHK nutzen oder sich direkt an das zuständige Landesgesundheitsamt wenden.
 

Kundenstamm aufbauen: Ideen für das notwendige Marketing

Ein Kosmetikstudio in zentraler Lage mit einem ansprechenden Erscheinungsbild ist bereits eine wirksame Visitenkarte. Durch Flyer und Annoncen in Zeitungen lässt sich auf kostengünstigem Wege eine regionale Zielgruppe gezielt ansprechen. Neben der realen Präsenz sollten selbstständige KosmetikerInnen auch im Internet auf Kundenfang gehen: Eine suchmaschinenoptimierte Webseite ist perfekt geeignet, um Kunden auf das Studio aufmerksam zu machen, wenn sie nach einer entsprechenden professionellen Dienstleistung suchen. Zudem können die Räumlichkeiten und die Leistungen werbewirksam angepriesen werden, sodass sich der eine oder andere Kunde zwecks Terminvereinbarung melden wird. Eine Homepage ist also eine lohnenswerte Investition in den Aufbau eines Kundenstammes, zumal diese virtuelle Anlaufstelle immer erreichbar ist. Gleichzeitig gilt es, ein wachsames Auge auf mögliche negative Kritiken auf Bewertungsportalen oder bei Google selbst zu werfen. Diese können Gift für das eigene Image sein und interessierte Kunden vom Besuch abhalten. Umgekehrt aber liegt auch eine große Chance in positiven Kundenbewertungen. In jedem Falle sollten die Arbeitsergebnisse sichtbar für sich sprechen, sodass zufriedene Kunden automatisch für Mund-zu-Mund Propaganda sorgen werden.
 

Zusammenfassung und Praxistipps für die Selbstständigkeit mit einem Kosmetikstudio / Kosmetiksalon

  • zu treffende Grundsatzentscheidung vor der eigentlichen Geschäftsausrichtung: Eröffnung eines Kosmetikstudios vs. mobiler Service (ggf. inkl. heimischem Arbeitszimmer)
  • ein guter Standort und eine attraktive äußere Erscheinung eines Kosmetikstudios sind Grundvoraussetzungen für eine nachhaltige Geschäftsentwicklung
  • das Leistungsspektrum sollte das eigene Fachwissen widerspiegeln und idealerweise eine Marktlücke abdecken (hierzu ist die Konkurrenzsituation zu analysieren)
  • besondere Voraussetzungen in puncto Qualifikationen gibt es nicht, eine Ausbildung oder Weiterbildungskurse sollten aber vorhanden sein, falls Kunden Zertifikate sehen wollen
  • einen besonderen Stellenwert nehmen die Hygienevorschriften ein. Man beachte, dass das Gesundheitsamt später unangemeldete Kontrollen durchführen kann. Alle Maßnahmen sollten dokumentiert und fest in die betrieblichen Abläufe integriert werden
  • da es sich um eine handwerksähnliche Tätigkeit handelt, ist auch eine Eintragung in das Verzeichnis handwerksähnlicher Gewerbe vorzunehmen
  • neben einem ansprechenden Studio kann auch eine moderne, suchmaschinenoptimierte Webseite die Kundengewinnung automatisch ankurbeln (dies ist gerade für den mobilen Kosmetikservice eine wichtige Stütze)

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2017 zwischen... [ weiter ]

Das könnte Sie auch interessieren

Selbstständig machen - was ist die IHK?

Insgesamt gibt es deutschlandweit 80 Industrie- und Handelskammern, zu denen die jeweiligen Unternehmen der Region gehören....

Zimmerer
Selbstständig machen als Zimmerer

Das Gros an Handwerksbetrieben in Deutschland kann sich derzeit über keinen Mangel an Aufträgen beklagen, und so lässt sich in diesem Bereich derzeit sehr viel Geld verdienen....

Selbstständig machen als Kraftfahrer

Die Selbstständigkeit ist in beruflicher Hinsicht für Kraftfahrer eine Option, um das Steuer buchstäblich in die Hand zu nehmen. Aus der Arbeitslosigkeit bzw. einer einengenden Anstellung heraus ergibt sich die Möglichkeit, neue Lebenswege zu erFAHRen. Allerdings sollte von Vorneherein Klarheit darüber herrschen, dass es letztlich am Ende des Tages darum gehen muss, Kunden zu gewinnen, um Geld zu verdienen. ...

Selbstständig machen als Ernährungsberater

Das sehr zeitgemäße Tätigkeitsfeld Ernährungsberatung erlaubt es, als Angestellter oder auch Selbstständiger beruflich tätig zu werden....

Koch
Selbstständig machen als Koch

Für viele Hobby- oder Jungköche ist es eine reizende Vorstellung, aus der kochenden Leidenschaft eine berufliche Existenz aufzubauen....