Sie sind hier

Existenzgründung in München

Stadt München Panorama

Im Gegensatz zur bewegten Gründerszene in Berlin geht es diesbezüglich eher beschaulich zu in München. Nur etwa acht Prozent der Start-ups lassen sich hier nieder. Wenn Sie in München gründen, stehen Ihre Chancen gut, dass Ihr Unternehmen erfolgreich am Markt überlebt. Das schaffen in München 94,4 Prozent der Start-ups. Grund dafür ist die Nähe zu vielen Investoren und Venture Capitalists; außerdem hat München eine lebendige Business-Angel-Szene. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Angebot an Beratungen, Netzwerktreffen und Förderangebote.
 

Gründerzentren der Universitäten in München

Universitäten erkennen mehr und mehr das Potenzial von Spin-Offs von Studenten und Wissenschaftlern. Hier bauen Sie als Experten in einem bestimmten Wissensgebiet ein Unternehmen aus Ihrem Wissen und Forschung auf. Da Wissenschaftler jedoch keine Unternehmer sind, brauchen sie Unterstützung, um ihre Ideen am Markt umzusetzen. In München gibt es zahlreiche Gründerzentren an den Universitäten:
 

  • unternehmerTUM

unternehmerTUM ist das Gründerzentrum der Technischen Universität München (TUM). Mit dem Programm TUMentrepreneurship positioniert sich die Universität als wichtige Gründeruniversität in Europa. Das Angebot ist entsprechend groß. Regelmäßig finden Veranstaltungsserien statt, in deren Rahmen Gründer Vorträge halten und eigene Erfahrungen als wichtige Informationsquelle für Gründungswillige teilen. Auch die TUM-Gründungsberatung ist sehr beliebt. Sie ist spezialisiert auf die Förderung von Forschungsideen und deren unternehmerische Begleitung auf den Markt.
 

  • Ludwig-Maximilian-Universität

Ein weiterer Hotspot für Gründer ist die Münchner Ludwig-Maximilian-Universität. Sie hat den Schwerpunkt im Bereich Entrepreneurship, Innovationsforschung und Technologiemanagement. Hier gibt es neben verschiedenen Masterstudiengängen auch Projektkurse im LMU Entrepreneurship Center.
 

  • Hochschule München

An der Hochschule München können Sie sich Know-how in den Bereichen Gründung, Innovation und Persönlichkeitsentwicklung aneignen. Außerdem unterstützt die HM Studierende, Professoren und Alumni, eigene Ideen zu realisieren. Darüber hinaus bietet das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) der Hochschule München Aus- und Weiterbildungsprogramme für Unternehmensgründer. Das Zentrum unterstützt Entrepreneure aus Wissenschaft und Forschung und hilft Ihnen als jungem Unternehmer von der Idee zur marktfähigen Innovation.
 

Weitere Gründerzentren in der Metropole

Eine Initiative der Stadt München in Zusammenarbeit mit der IHK hat das Münchner Existenzgründungsbüro hervorgebracht – kurz MEB. Hier ist Anlaufstelle für Ihre Fragen zur Existenzgründung und es gibt ein kostenloses Beratungs- und Informationsangebot. Dort finden regelmäßig Diskussionsrunden und Vorträge statt und Sie können sich mit Coaches, Experten und anderen Unternehmern aus der regionalen Wirtschaft unterhalten oder sich kostenlos zu Ihrem individuellen Gründungsvorhaben beraten lassen, beispielsweise zu Businessplan, Rechtsform, Investorensuche, Förderung und Steuern.
 

  • Das gate Garchinger Technologie- und Gründerzentrum

Im Norden Münchens liegt der Hightech-Standort. Hier können Sie Ihre Ideen aus Software-, Informations-, Kommunikationstechnik und Mechatronik verwirklichen. Neben Räumen und unterstützenden Dienstleistungen bietet das Gründerzentrum moderne Infrastruktur und administrative Unterstützung. Hier finden Sie Kontakte für Kooperationen, können Erfahrungen mit anderen Unternehmen austauschen.
 

  • Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB)

Wenn Sie im Bereich Life-Science ein Gründungsvorhaben verwirklichen möchten, finden Sie beim IZB optimale Infrastrukturen dazu vor. Im IZB Planegg Martinsried werden die Medikamente von morgen entwickelt. In Freising-Weihenstephan arbeiten Wissenschaftler an der Marktreife von Phytopharmaka sowie an neuen Produkten und Methoden für die Agro- und Lebensmittelbranche. Das IZB arbeitet eng mit der Ludwig-Maximilian-Universität zusammen.
 

  • Gründerzentrum Werk 1

Das Gründerzentrum Werk 1 ist Eventplatz, Inkubator und Coworking-Space zugleich. Es ist jung, dynamisch und vor allem internetaffin. Das Zentrum in der Nähe des Münchner Ostbahnhofs richtet sich an Gründer aus der digitalen Medienindustrie.
 

  • Bayrisches Filmzentrum

Durch seine Nähe zu den Bavaria Filmstudios bietet das Filmzentrum ideale Bedingungen für die Gründung eines Medienunternehmens. Standard sind komplett eingerichtete Büros, individuelle Betreuung und praktische Serviceeinrichtungen. Durch die Nähe zu großen Unternehmen der Branche ist es einfacher ein Netzwerk aufzubauen.
 

  • Coworking-Spaces

In München gibt es viele Coworking-Spaces, die Sie stunden-, tage- oder wochenweise mieten können, wie allynet, Combinat 56 oder Smart Village.
 

Fazit

In München haben bereits einige erfolgreiche Start-ups ihren Anfang genommen und sind noch heute erfolgreich am Markt, wie zum Beispiel affilinet, ein Affiliate-Netzwerk, das Shops und Publisher zusammenbringt, oder die Stellenbörse Experteer für hochdotierte Jobangebote. Auch die Scout24-Gruppe, die zahlreiche Online-Marktplätze betreibt, kommt aus München. Diese Metropole ist ein idealer Standort für innovative Unternehmen aus der Medienbranche oder innovativen Technologie wie Biotechnologie oder Mechatronik. Wenn Sie in einer solchen Branche gründen möchten und noch keine Standortentscheidung getroffen haben, sollten Sie über den Standort München nachdenken und Ihre Möglichkeiten ausloten.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter den folgenden Links:

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2018 zwischen ... [ weiter... ]

Weitere Artikel zu diesem Thema