Sie sind hier

Gründer-Messen im zweiten Halbjahr 2018

Messe

Eine Gründer-Messe zu besuchen, kann aus vielerlei Gründen eine gute Idee sein. Zum einen kann sie die Option bieten, die eigene Branche zu sondieren. Zum anderen kann sie den Austausch mit anderen Gründern sowie ggf. mit Kooperationspartnern und Dienstleistern ermöglichen. Viele Messen offerieren nicht nur Informationsstände, sondern ein buntes Workshop- und Vortragsprogramm. Welche Gründer-Messen im zweiten Halbjahr 2018 anstehen, verrät dieser Beitrag. Vor allem in den Monaten September, Oktober und November reiht sich eine Veranstaltung an die nächste. Da diese meist deutschlandweit verstreut sind, ist für Gründer aus allen Regionen sicherlich das passende Messe-Angebot dabei.
 

Gründer-Messen in Deutschland im Monat September

Die IFA Startup Days finden vom 1. bis 6. September in Berlin statt. Für Kurzweil sorgt ein Mix aus Pitches, Präsentationen und Diskussionen.

Wer die StartUpNight Ende Juni in Köln verpasst hat, hat am 7. September die Chance, an dieser Messe in Berlin teilzunehmen. Zu den namhaften Unterstützern dieser Messe gehören auch die IHK Berlin, die Investitionsbank Berlin und die Deutsche Telekom.

Vom 18. und 19. September findet die Messe StartupCon in Köln statt. Spannende, neue Ideen sind ebenso Thema wie die Zukunft des Gründerstandorts Deutschland.

Die Gründermesse Ignition findet am 29. September in Mainz statt. Die Wirtschaftsjunioren fungieren als ehrenamtliche Organisatoren der Messe. Neben Informationen rund ums Gründertum stehen den Besuchen auch diverse Workshop zur Auswahl.

Die Messe Bits & Pretzels findet vom 30. September bis zum 2. Oktober in München statt. Diese Messe gleicht einem Festival, zu dem mehr als 5000 Gründer erwartet werden. Der Austausch Gleichgesinnter steht im Fokus. Pitches, Netzwerkarbeit sowie das Abenteuer Startup werden hier buchstäblich zelebriert.
 

Gründer-Messen in Deutschland im Monat Oktober

Die Initiale findet am 5. Oktober in Dortmund statt. Wer daran teilnimmt, hat die Chance wichtige Informationen rund um das Thema Entwicklung, Nachfolge und Finanzierung zu erhalten.

Die Messe herCAREER, die am 11. Und 12.Oktober in München stattfindet, spricht eine ganz spezielle Zielgruppe an: Gründerinnen sind eingeladen zum Austausch, zu Diskussionen, Vorträgen, Seminaren und Workshops.

Die deGUT, die am 12. und 13. Oktober in Berlin stattfindet, ist aus mehrerlei Gründen einen Besuch wert. Zum einen bieten sich den Besuchern zahlreiche Informationsquellen, zum anderen findet direkt im Rahmen der Messe die Preisverleihung des Wettbewerbs „KfW Award Gründen“ statt.
 

Gründer-Messen in Deutschland im Monat November

Die Messe Start, die am 3. und 4. November in Nürnberg stattfindet, rückt gleich mehrere spannende Themen in den Fokus. Gründung und Finanzierung sind die Klassiker. Allerdings gibt es in Nürnberg auch Informationen rund ums Thema Franchising.

Die Gründermesse Mainfranken, die von der IHK Würzburg-Schweinfurt initiiert wurde, findet am 15. November in Würzburg statt.

Nahezu zeitgleich findet die Gründerwoche vom 12. bis 18. November statt. Bundesweit gibt es Veranstaltungen rund ums Thema Gründen und Selbstständigkeit.

Gründermessen sind nicht nur für Gründer spannend

Gründer und Unternehmen in den ersten drei Jahren sind Hauptzielgruppe der Gründermessen. Doch die Messen sind außerdem für jeden interessant, der sich über das aktuelle Geschehen rund um das Unternehmertum informieren will. Welche Themen sind angesagt? Wie gehen junge Unternehmer mit den Herausforderungen der Selbstständigkeit um? Welche Technik nutzen sie und wie organisieren sie ihren Arbeitsalltag?

Eine weitere Zielgruppe, die auf Gründermessen vertreten ist, ist die Gruppe der Investoren. Manche gehen auf Fischzug durch die Hallen und suchen Gründer mit Ideen, die ihrer Erfahrung nach gute Chancen auf Erfolg haben. Wenn Sie zu denjenigen gehören, die in junge Unternehmen investieren wollen, dann dürfte ein Besuch auf einer Gründermesse sicherlich eine gute Idee sein. Umgekehrt gilt: Gründer, die sich auf einer Messe präsentieren werden viel Aufmerksamkeit erfahren und Kontakte knüpfen können, die sie ein gutes Stück weiterbringen.

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2018 zwischen ... [ weiter... ]

Weitere Artikel zu diesem Thema