Sie sind hier

Neue Rekordbeschäftigung im Mittelstand

Schild Fachkräfte gesucht

Die deutsche Wirtschaft boomt, wie es auch die jüngst nach oben korrigierten Wachstumsaussichten der Wirtschaftsweisen belegen. Sie gehen für dieses und nächstes Jahr von einem Wachstum von 2 % bzw. 2,2 % aus. Neben der Rekordzahl an Beschäftigten hat auch die Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung einen Tiefstand erreicht. Nun offenbaren aktuelle Zahlen aus dem Mittelstandspanel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), dass der Mittelstand seinem Namen als Motor der deutschen Wirtschaft alle Ehre macht: Zum ersten Mal werden im Mittelstand mehr als 70 % der Erwerbstätigen beschäftigt.
 

Weitere Zahlen zur Einordnung der wirtschaftlichen Lage

Auch weitere aktuelle Kennzahlen weisen auf die gute Wirtschaftslage hin, sodass Existenzgründer insgesamt auf chancenreiche Bedingungen blicken können. 2016 sind die Umsätze kleinerer und mittlerer Unternehmen um 3,9 % gestiegen. Das ist der höchste Zuwachs seit 5 Jahren.

Die aussagekräftige Umsatzrendite von kleinen und mittleren Unternehmen lag bei 7,3 %, was einen guten bis sehr guten Wert darstellt. Insgesamt ist aber vor allem die Rolle von mittelständischen Unternehmen als Arbeitgeber hervorzuheben. Im Mittelstand ist die Zahl der Erwerbstätigen nochmals kräftig um 4,6 % gewachsen, was einem Plus von knapp 1,5 Millionen Beschäftigungsverhältnissen entspricht. Das Beschäftigungsniveau hat im deutschen Mittelstand mit knapp 31 Millionen ein neues Rekordhoch erreicht. Im Vergleich dazu haben Großkonzerne und Arbeitgeber im öffentlichen Bereich Arbeitsplätze abgebaut. Mehr als 430.000 Stellen sind in diesem Bereich gestrichen worden.
 

In welchen Bereichen entstehen die meisten Arbeitsplätze?

Bei der genauen Auswertung der aktuellen Zahlen sticht eine Branche besonders hervor, und zwar die der wissensintensiven Dienstleistungen. In diesem Bereich sind in den letzten Jahren etwa 75 % der neuen Arbeitsplätze entstanden. Die Zahl der Erwerbstätigen ist in diesem Bereich auf knapp 10 Millionen gestiegen.
 

Wie sieht es mit der Investitionsbereitschaft aus?



Das hohe Beschäftigungsniveau in kleinen und mittelständischen Unternehmen kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Investitionsbereitschaft insgesamt gesehen stagniert. 2016 lag der Anteil investierender Unternehmen bei 42,4 %. Dies entspricht fast genau dem Vorjahreswert, sodass keine nennenswerten Zuwächse zu verzeichnen sind.

Gestiegen ist allerdings das Volumen der so genannten Neuinvestitionen, und zwar um 8 Milliarden auf jetzt 169 Milliarden Euro. In den letzten Jahren ist die Kreditfinanzierung zunehmend schwieriger geworden. Dennoch hat im Bereich kleiner und mittlerer Unternehmen die Nachfrage in puncto Investitionskredite zugenommen. Je größer das mittelständische Unternehmen, desto größer ist generell die Kreditnachfrage. Traditionell setzt der deutsche Mittelstand auf eine starke Finanzierung durch Eigenkapital. Durchschnittlich gesehen stammen etwa 50 % der finanziellen Mittel aus Eigenkapital.
 

Der Anteil des Mittelstands am gesamtdeutschen Export

Nach wie vor sind viele mittelständige Unternehmen global auf vielen Märkten erfolgreich tätig. Was die Entwicklung der Exporte durch den Mittelstand angeht, so sind diese leicht rückläufig: 2012 machte der Mittelstand 50 % aller deutschen Exporte aus. Im Geschäftsjahr 2016 lag der Anteil bei ‚nur‘ noch etwa 45 %. Diese Verluste erstrecken sich nicht auf die EU, sondern auf außereuropäische Märkte. In diesem Bereich sind die Umsätze jüngst um etwa 8 Milliarden Euro zurückgegangen.

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2017 zwischen ... [ weiter... ]

Das könnte Sie auch interessieren

Konjunktur - Würfel
Geschäftsklima: Im deutschen Mittelstand herrscht großer Optimismus

Aus einer aktuellen Mitteilung der Förderbank KfW geht hervor, dass das Geschäftsklima im hiesigen Mittelstand ein neues Rekordhoch erreicht hat....

Hamburg ist nun die neue ‘Gründerhauptstadt’

Neueste Zahlen des jährlich erscheinenden Gründungsmonitors der KfW Förderbank offenbaren, dass Hamburg erstmals mehr Gründer als Berlin aufweist und damit offiziell neue ‚Gründerhauptstadt‘ ist....

Startup Arbeitsvertrag
Start-up Unternehmen schaffen durchschnittlich 18 neue Arbeitsplätze

Oft schon wurde über den wichtigen Beitrag von Existenzgründern für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung berichtet....

Flüchtlinge vor Zelten und Gebäude
Flüchtlingswelle: neue Chancen für Existenzgründer

Die Bundesregierung betrachtet die Flüchtlinge in Sachen Existenzgründern aus diesem Blickwinkel: Was können Flüchtlinge in Deutschland tun, um als Unternehmer tätig zu werden?...

Textwolke mit Begriff Marketingstrategie
Mit der richtigen Marketingstrategie neue Kunden gewinnen

Wer von einer Strategie spricht, dann spricht man von einem Plan, der dabei helfen soll, ein bestimmtes Ziel zu erreichen....