Sie sind hier

Selbstständig machen in der Gastronomie. Ist das eine gute Idee?

Ein schickes Restaurant in einer netten Fußgängerzone mit großer Außenterrasse, vielen Stammkunden und gut zahlender Laufkundschaft, klingt nach einer großartigen Idee. Tatsächlich kann sich diesen Traum jeder erfüllen, der den Schritt in die Selbstständigkeit wagen will. Denn Gastronome benötigen nicht zwangsläufig eine Ausbildung.

Zweifelsohne ist eine Ausbildung als Koch von Vorteil, wenn man in der Gastronomie durchstarten will. Für die Zulassung eines Gastronomiebetriebes ist dies jedoch keine Voraussetzung. Mit viel Talent und Freude am Backen, Brutzeln und Kochen kann der Traum vom eigenen Restaurant auch ohne entsprechende Ausbildung gelingen. Christian Rach und Sarah Wiener sind die besten Beispiele, denn beide haben keinerlei Berufsausbildung in der Gastronomie. Trotzdem gehören sie heute zu den ganz Großen in ihrer Branche.

 

Wie geht man am besten vor?

Wenn Sie sich bereits einen Namen in dem Geschäft gemacht haben und die ersten Anhänger mit Ihrem Kochtalent überzeugen konnten, sind die handwerklichen Weichen bereits gestellt. Sie sollten die Herausforderung ein eigenes Restaurant zu führen jedoch niemals unterschätzen. Der Beruf des Vollblutgastronomen fordert viel Engagement und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft. So mancher Traum vom eigenen Restaurant ist schon daran zerplatzt, dass das Engagement, das dieses Business mit sich bringt, schlichtweg unterschätzt wurde. Auch die Aufstellungen eines kompetenten und zuverlässigen Teams hat schon so manches Vorhaben zum Scheitern gebracht. All dies sind Dinge, die einen motivierten Startup nicht von seinen Plänen abbringen soll. Sie sollten jedoch erwähnt und entsprechend bedacht werden.
 

Der Weg zum Erfolg

Da der Markt relativ gut umworben ist, sollten Sie sich mit Ihrem Angebot von der Masse abheben. Überlegen Sie sich etwas Ausgefallenes! Biologisch angebaute und vegane Speisen sind immer mehr im Trend. Die Menschen gehen vermehrt weg von Fast Food und ernähren sich bewusster und gesünder. Diesen Trend sollten Sie bei Ihrer Geschäftsidee keinesfalls außer Acht lassen. Aber auch ein schönes Ambiente ist wichtig für das Wohnbefinden der Gäste. Spezielle Anbieter wie A+A Projektausstattung bieten hochwertige und ansprechende Möbel und speziellere Gastronomieausstattungen, wie Servierwagen an.

Weiter ist eine geeignete Location für das Gelingen enorm wichtig. In irgendwelchen hinteren Gassen wird kaum mit Laufkundschaft zu rechnen sein, und die werden Sie in den ersten Jahren auf jeden Fall brauchen. Lieber etwas mehr für die Miete ausgeben, als eine Location zu wählen, die niemand findet. Wenn die Entscheidung also unwiderruflich steht, kann es an die Planung gehen. Sollte das Eigenkapital für eine Restauranteröffnung nicht ausreichen, was in den meisten Fällen der Fall ist - denn die benötigte Summe ist nicht unerheblich - benötigen Sie einen Businessplan für die Finanzierung. Er hilft auch dabei, einen Eindruck über die bevorstehenden Kosten zu gewinnen.

Aller Anfang ist schwer, und nicht jede Restauranteröffnung ist von Erfolg gekrönt. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und wer sich des Risikos bewusst ist und Mut und Durchhaltevermögen beweist, ist auf dem besten Weg zum Erfolg.

Titelbild: Robert Kneschke - fotolia.com

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2017 zwischen ... [ weiter... ]

Das könnte Sie auch interessieren

Checkliste für eine gute Geschäftsidee

Was man selbst im unternehmerischen Eifer in einer dynamischen Aufbruchsstimmung für gut befindet, muss am Markt bzw. bei potenziellen Kunden nicht zwangsläufig ebenfalls gut ankommen....

Frau organisiert Team
Darum ist eine gute Organisation für Gründer so wichtig!

Ohne Planung und Organisation wird eine Existenzgründung kaum gelingen können....

Ein-Personen-GmbH: Eine gute Wahl für unternehmerische Einzelkämpfer?

Viele Existenzgründer leben bzw. verfolgen einen besonderen unternehmerischen Geist, der sie bei der Umsetzung ihrer Ziele und Visionen täglich antreibt....

Start-up von der Uni aus: Warum Studenten gute Existenzgründer sind

Immer mehr deutsche Hochschulen unterstützen junge Unternehmer mit guten und nachhaltigen Geschäftsideen. Experten raten dazu, ein Start-up schon aus dem Studium heraus aufzubauen....

Studie zeigt gute Vereinbarkeit von Selbstständigkeit und Privatleben

Eine aktuelle Marktstudie von SOLCOM offenbart, dass Selbstständige trotz hoher Arbeitsbelastung eine bessere Vereinbarkeit mit dem Privatleben sehen, als es bei einer Festanstellung der ...