Sie sind hier

Firmenfest: 3 Tipps, die Kunden anziehen und binden

Firmenfeier

Jubiläen, Sommerfeste, Weihnachtsfeiern oder Einweihungsveranstaltungen: Firmenfeste sind ein wichtiger Bestandteil vieler Betriebe. Sie fördern den Zusammenhalt der Mitarbeiter und sind auch von Kunden gerne gesehen. Mit einer organisierten Veranstaltung lässt sich die Bindung zwischen dem Unternehmen und den Kunden stärken und die Kommunikation verbessern. Damit das nächste Firmenfest ein voller Erfolg wird, folgen in diesem Artikel wertvolle Tricks, mit denen sich die Kundenbeziehung effizient ausbauen und verbessern lässt.
 

Firmenfest als Chance für das Unternehmen

Viele Unternehmen veranstalten Firmenfeste für ihre Mitarbeiter. Die Weihnachtsfeier oder das alljährliche Sommerfest werden im Kreise der Belegschaft zelebriert, was die Mitarbeiterbindung fördert und den Zusammenhalt als Team stärkt. Dabei sollten sich Firmen nicht alleinig darauf fokussieren, sondern auch Firmenfeste für und mit Kunden geben. So haben sie die Möglichkeit, ihre Zielgruppe persönlich kennenzulernen und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Die Praxis zeigt, dass viel zu wenige Betriebe diese Chance für sich nutzen. Dabei kann eine gut organisierte Veranstaltung das Image des Unternehmens aufbessern und ein starkes Marketingmittel sein. Um ein gemeinsames Fest mit Kunden zu feiern, gibt es viele Anlässe:

  • Firmenjubiläum
  • Sommer- und Weihnachtsfeste
  • Einweihung neuer Betriebsräume oder Betriebsstätten
  • Vorstellung neuer Gesellschafter oder Geschäftsführer
  • Jubiläen von langjährigen Mitarbeitern
  • Neue Produktionssparte oder Produktentwicklungen

Neben einer guten Organisation benötigen Unternehmer ein Team, auf das sie sich verlassen können. Erfahrene Mitarbeiter können dabei helfen, das Event zu planen und durchzuführen. Sie sollten aus diesem Grund ein Team zusammenstellen, das sich um verschiedene organisatorische Dinge kümmert.

Dabei sind folgende Punkte zu beachten:
 

1. Die Betriebsfeier Schritt für Schritt planen

Gemeinsam mit dem Organisationsteam arbeitet der Geschäftsführer eine Checkliste für die Firmenfeier aus. Diese sollte systematisch abgearbeitet und abgehakt werden. Nur so gehen Sie sicher, dass alle wichtigen Dinge erledigt sind.

Für die Ausarbeitung der Checkliste ist es sinnvoll, sich an vergangenen Feiern zu orientieren. Überlegen Sie gemeinsam, was für Veranstaltungen in den letzten Jahren durchgeführt wurden und welche davon besonders viel Anklang bei den Kunden gefunden haben. Gab es diverse Highlights, welche die Besucher begeistert haben? Welche Art der Firmenfeier war außerordentlich gut besucht? Anhand dieser Überlegungen lässt sich die Art der Firmenfeier bestimmen. Falls es sich dabei um die erste Veranstaltung des Betriebes handelt, finden Sie nachfolgend einige Ideen für das Firmen-Event, die Kunden begeistern werden:

  • Tag der offenen Tür mit Führung durch die Betriebsstätte
  • Weihnachtsmarkt
  • Oktoberfest
  • Orientalische Nacht
  • Cocktailparty mit Dinnershow
  • Kochvorführungen
  • Sommerfest mit Spielen für Kinder
  • Galaabend
  • Spendenlauf

Gerade Letzteres bietet Unternehmern den Vorteil, dass sich das Image der Firma stark aufbessern lässt. Eine Spendenveranstaltung wie der Spendenlauf sorgt zudem häufig für eine große Beteiligung in der Region und erhält auch in Zeitungen eine umfassende Berichterstattung. Zudem sollte bei der Planung nicht vergessen werden, Journalisten zu dem Event einzuladen. Auch im Voraus ist es ratsam, nicht nur auf dem Postweg, sondern auch innerhalb der Zeitung Kunden auf das Firmenfest aufmerksam zu machen
 

2. Das Rahmenprogramm festlegen

Ein Firmenfest mit Essens- und Getränkeständen ist leicht zu organisieren, hebt sich jedoch nicht von anderen Veranstaltungen ab du ist meist langweilig. Im Endeffekt entscheidet zudem das Rahmenprogramm darüber, ob Kunden an dem Event interessiert sind oder nicht. Sie sollten daher besonders viel Mühe in dessen Gestaltung investieren.

Ein Firmenfest sollte unterhaltsam und informativ sein. Die Stimmung muss locker sein und die Gäste bei Laune gehalten werden. Um dies zu erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Von Livebands, Tanzaufführungen, Verlosungen und Spielen ist nahezu alles erlaubt, was für eine gute Stimmung sorgt. Dabei sollten Sie immer darauf achten, das Rahmenprogramm dem Stil der Firma anzupassen. Ein Clown bei der Einführung eines neuen Geschäftsführers ist in der Regel keine gute Idee. Für ein Baby- und Kinderbedarfsunternehmen sorgt er wiederum für Unterhaltung bei den jungen Gästen. Versuchen Sie, wenn möglich, das Programm an Ihr Unternehmen anzulehnen. Beispielsweise kann ein Fotograf ein kostenloses Fotoshooting verlosen und eine Fotobox mit witzigen Accessoires aufstellen.
 

Weitere Ideen für das Rahmenprogramm:

  • Alleinunterhalter / Disjockey
  • Talentshow
  • Hüpfburgen, Kinderschminken und Ponyreiten
  • Tombola
  • Show- und Bühnenacts
  • Sportliche Wettkämpfe
  • Cocktailbar mit Showeinlagen
     

3. Den richtigen Zeitpunkt für die Betriebsfeier festlegen

Wie gut das Firmenfest besucht wird, ist mitunter von dem optimalen Zeitpunkt abhängig. Denn wer beispielsweise in der Ferienzeit ein Event plant, muss damit rechnen, dass viele Kunden verreist sind. Dies ist vor allem in den Sommermonaten sowie rund um die Pfingstfeiertage den Fall. Auch ist es weniger ratsam, die Firmenfeier an einem Werktag abzuhalten. Vormittags arbeiten die meisten Kunden selbst und am Abend ist der Antrieb nach einem anstrengenden Arbeitstag kaum noch vorhanden.

Optimal ist es also, das Firmenfest auf das Wochenende oder auf einen Feiertag zu legen. An den Wochenenden können Sie nicht nur den ganzen Tag für sich nutzen, die Besucher sind in der Regel auch deutlich entspannter und motivierter, Ihr Event aufzusuchen. Zu welcher Uhrzeit die Veranstaltung beginnen sollte, ist abhängig von der Art der Feier. Für Tagesevents empfehlen sich moderate Uhrzeiten zwischen 11 und 12 Uhr, so dass helfende Mitarbeiter wie auch die ersten Gäste möglichst lange schlafen können. Abendveranstaltungen beginnen meist zwischen 18 und 19 Uhr. Wenn Sie ein Catering-Service beauftragt haben, sollten Sie das Fest offiziell um 18 Uhr beginnen lassen. Denn bis sich alle Besucher eingefunden und begrüßt haben, müssen Sie mindestens eine Stunde rechnen. Ein Sektempfang und Fingerfood halten die Gäste bei Laune, wenn das Essen noch auf sich warten lässt.

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2018 zwischen ... [ weiter... ]

Weitere Artikel zu diesem Thema