Suchen:

Was kann ich von der Steuer absetzen?

Die Steuererklärung stellt so manchen selbständigen Unternehmer vor Herausforderungen. Um keinen finanziellen Nachteil zu bekommen, lohnt deshalb ein Blick auf die wichtigsten abzugsfähigen Posten bei der Steuererklärung:


- Werbungskosten
zu den Werbungskosten zählen u.a. Kosten für Arbeitsmittel (Fachbücher, Werkzeuge, Bürobedarf) Beiträge zu Berufsverbänden, Bewerbungsaufwendungen, berufliche Haftpflichtversicherung oder Inventarversicherung, berufliche Schuldzinsen usw.

- Sparerpauschbetrag
Zinserträge, Dividenden und Gewinne aus dem Verkauf von Kapitalanlagen bleiben bis zur Höhe des Sparerpauschbetrages (Alleinstehende derzeit 801 Euro, Verheiratete 1602 Euro jährlich) abgeltungssteuerfrei.



- Kranken- und Pflegeversicherung
Seit 2010 sind die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung besser steuerlich absetzbar. Die Beiträge zur Pflegeversicherung in voller Höhe, 96% der Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung (ausgenommen Wahlzusatztarife) und Beiträge zur privaten Krankenversicherung.

Tipp: Durch eine private Krankenversicherung Geld sparen!
Selbstständige sind versicherungsfrei und können in die private Krankenversicherung wechseln. Auch kann sich ein Wechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung lohnen. Machen Sie vor Wechsel oder Abschluss immer einen kostenlosen Vergleich mehrerer Anbieter.



- Altersvorsorge und Rentenversicherung
Kosten für die Altersvorsorge (z.B. private Rentenversicherung, Lebensversicherung) sind in unterschiedlicher Höhe steuerlich absetzbar. Tragen Sie immer alle vorhandenen Lebens- und Rentenversicherungen im Mantelbogen ein.

- Arbeitsmittel
Alle Aufwendungen, die zur Ausübung Ihrer selbständigen Tätigkeit notwendig sind, können steuerlich abgesetzt werden. Zu den Arbeitsmitteln zählen z.B. Werkzeug, Telefone, berufliches EDV-Zubehör (z.B. PC, Drucker, Zubehör) Papier, Firmenfahrzeug, Werbepräsente usw.

- Arbeitskleidung
Die Arbeitskleidung ist nur absetzbar, wenn Sie die Kleidung ausschließlich im Beruf tragen können, wie z.B. Sicherheitskleidung (z.B. Sicherheitsschuhe, Bauhelme) oder Uniformen. Normale Anzüge zählen nicht zur Arbeitskleidung, da Sie außerberuflich ebenfalls tragbar sind.

- Mitgliedsbeiträge
Beiträge zu Gewerkschaften oder Berufsverbänden sind ebenfalls steuerlich absetzbar, z.B. IHK-Beiträge

- Fortbildungskosten
Aufwendungen, die der beruflichen Fortbildung oder Weiterbildung dienen, können ebenfalls abgesetzt werden. Zum Beispiel Aufwendungen für Tagungen, Seminare, Abendschule, Lehrgänge. Auch die Kosten für das Lernmaterial (z.B. Fachbücher) zählen dazu.

- Kontogebühren

Kontogebühren sind absetzbar, sofern Sie sich ausschließlich auf den Zahlungsverkehr der beruflichen Tätigkeit beziehen. Ohne Nachweis erkennt das Finanzamt pauschal 16 Euro im Jahr an.

- Spenden
Spenden (z.B. für karitative Zwecke) sind abzugfsähig. Fordern Sie immer eine Spendenquittung an.