Geschäftsidee

    Ohne tragfähige Idee kein nachhaltiger Geschäftserfolg! So einfach lässt sich der Weg in die Selbstständigkeit beschreiben, denn letztlich kann nur eine gute Geschäftsidee zum Erfolg führen. Gut heißt konkret, dass sie sich vom bisherigen Angebot gezielt abhebt und für potenzielle Kunden einen greifbaren Mehrwert bietet. Die Maßstäbe, die an eine Geschäftsidee gelegt werden müssen, sollten also Alleinstellungsmerkmal (unique selling proposition) und Mehrwert aus Kundensicht heißen. Sind diese beiden Kriterien aus einer ehrlichen und möglichst objektiven Betrachtungsweise heraus erfüllt, so scheint eine tragfähige Basis für die Existenzgründung gefunden: die Geschäftsidee. Die Betrachtungen bis dato zeigen, dass die Geschäftsidee eine Grundvoraussetzung für den Weg in die Selbstständigkeit ist. Es gilt, diese Idee mit einem professionellen Businessplan auszuarbeiten, sodass sie auch externe Geldgeber überzeugen kann.
     

    Wie kommt man überhaupt zu einer tragfähigen Geschäftsidee?

    In erster Linie sind exzellente Kenntnisse in einer Branche nötig: Man sollte sich mit Produkten, Leistungen, der Konkurrenz, Kundenwünschen und Entwicklungsperspektiven auskennen, um ein Angebot strategisch vorteilhaft platzieren zu können. Fachfremde werden sich sehr schwer tun, in einer bestimmten Branche Fuß zu fassen, zumal ein Expertenstatus auch die wahrgenommene Kompetenz auf der Seite der Kunden erhöht, was für ein anzustrebendes Vertrauensverhältnis sehr wichtig ist. Bei aller notwendigen Überlegung sollten sich Existenzgründer bewusst machen, dass eine Geschäftsidee nicht nur eine einmalige Aufgabe ist: Es gilt, sie ständig weiterzuentwickeln, um auf die externen Bedingungen und das Kundenverhalten reagieren zu können. Daher sollte jede Geschäftsidee auch von einem anpassungsfähigen Unternehmensmodell getragen werden, das Entwicklungen zulässt. Geschäftsideen sind letztlich immer nur gut, solange sie den Puls der Zeit treffen. Ständiger Fortschritt und Innovationen sind der Garant dafür, dass ein Unternehmen im globalen Wettbewerb nicht zurückfällt.
     

    Welche Fragen/Aspekte sind mit Blick auf eine Geschäftsidee zu beachten?

    Aufgrund der rasanten technischen Entwicklung sollten technische und demografische Aspekte immer mit einbezogen werden. Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass Smartphones eine derart dominante Stellung einnehmen und auch das Onlineshopping revolutionieren? Das Internet sollte nicht außer Acht gelassen werden, zumal es sich als reichweitenstarker Vertriebsweg und als effiziente Marketingwaffe nutzen lässt. Verallgemeinern lassen sich Fragen nur schwierig, da branchenspezifische Besonderheiten immer bedacht werden müssen. Aktuell ist der Trend zu beobachten, dass immer mehr Lebensmittel online gekauft werden. Doch wird dieser Trend anhalten? Belastbare Antworten auf solche Fragen können meistens nur getroffen werden, wenn man Zahlen oder Untersuchungen heranzieht. Da es aber keine absoluten Wahrheiten gibt und niemand die nächsten 5 Jahre exakt voraussagen kann, zeigt sich erneut die Wichtigkeit, Handlungsflexibilität mit einer Geschäftsidee zu wahren.

    • Kreativität in gezielte Bahnen lenken: Hilfreiche Fragen zur Auffindung einer Geschäftsidee
    • Besteht eine Marktlücke (unbefriedigtes Kundenbedürfnis) für ein neues Produkt?
    • Kann ein bestehendes Produkt (oder eine Dienstleistung) mit einem Mehrwert aufgewertet werden?
    • in Massenmärkten: Ist eine Differenzierung über den Preis oder die Qualität lohnenswert?
    • Trends und Chancen in einer bestimmten Branche beleuchten: Wonach suchen Kunden? Welche Probleme haben noch keine überzeugenden Lösungen? Wie zukunftsfähig ist die Idee?
       

    Eine Geschäftsidee muss realisierbar sein und konkreten Nutzen schaffen

    Wenn eine vermeintlich gute Geschäftsidee gefunden ist, so muss sie auch finanziell und zeitlich mit den vorhandenen Ressourcen zu realisieren sein. Alle relevanten Aspekte, die zu beachten sind, können im Businessplan ausgearbeitet werden. In diesem dynamischen Prozess zeigt sich sehr oft auch, an welchen mitunter strategischen Stellschrauben noch nachjustiert werden muss. Wie bereits angedeutet, muss der Kundennutzen (wahrgenommener Mehrwert) ganz klar im Vordergrund stehen. Was nützt das innovativste Produkt, wenn Kunden es nicht brauchen? Input von außen ist in dieser Hinsicht überaus empfehlenswert, um der eigenen Betriebsblindheit und der zumeist anzutreffenden Selbstüberschätzung zu entgehen. Ganz in diesem Sinne kann auch ein Praxistest zeigen, ob eine Geschäftsidee funktionieren kann. Vorher anvisierte Ziele können dann mit der Wirklichkeit verglichen werden.
     

    Eine gute Idee kann aus Zufall entstehen, die nötige Fachqualifikation aber nicht

    Viele geniale Geschäftsideen sind mehr oder weniger aus Zufall entstanden oder wenn es darum geht, ein konkretes Problem zu lösen. Hier gilt es, kreativ zu sein und die hier dargelegten Maßstäbe zur Bewertung der Qualität der Idee heranzuziehen. Kenntnisse und Erfahrungswerte in einer bestimmten Branche sind aber unerlässlich, um ganzheitlich planen und agieren zu können. Und je nach Geschäftsidee kann auch der Kapitalbedarf unterschiedlich intensiv sein: Um die Idee zum Erfolg zu führen, sollte die Finanzierung realistisch und sehr genau geplant werden. Nicht wenige Geschäftsideen sind schon an einer katastrophalen Finanzierung gescheitert. Letztlich kann eine inhaltlich perspektivenreiche Geschäftsidee auch immer nur so gut sein wie ihr äußerer Rahmen.

    Wer suchet, der findet: Wie kommt man an eine zündende Geschäftsidee?

    Hier auf diesem Portal finden Interessenten in der Rubrik ‚Geschäftsideen‘ zahlreiche Bereiche, in denen eine hauptberufliche Selbstständigkeit vielversprechend erscheint. Praxisnahe Betrachtungen mit strategierelevanten Inhalten und Tipps helfen dabei, aus einer ersten Geschäftsidee eine nachhaltige Basis zu entwickeln, die im Businessplan ihre Vollendung findet.

    Das könnte Sie auch interessieren...

    Checkliste für eine gute Geschäftsidee

    Was man selbst im unternehmerischen Eifer in einer dynamischen Aufbruchsstimmung für gut befindet, muss am Markt bzw. bei potenziellen Kunden nicht zwangsläufig ebenfalls gut ankommen. Insofern gilt es, direkt zu Beginn kritische Fragen von strategischer Relevanz mit Blick auf das Projekt zu stellen und diese ehrlich zu beantworten.

    Warum der Businessplan auch ohne Bank wichtig ist

    Nicht wenige Menschen träumen davon, ihren Job an den Nagel zu hängen, um sich beruflich selbstständig zu machen oder Selbstverwirklichung zu leben: Endlich sein eigener Chef sein, endlich seine eigenen Entscheidungen treffen.

    Businessplan - eine professionelle Vorlage bringt Struktur in die Planung

    Die Entscheidung für den Weg in die berufliche Selbstständigkeit ist getroffen, die passende Geschäftsidee entsprechend gefunden. Doch bevor es an den operativen Start gehen kann, sollte der Geschäftserfolg gewissenhaft und vor allem ganzheitlich geplant werden. Insofern führt kein Weg an einem professionellen Businessplan vorbei.