Selbstständig machen mit einem Aufräumservice

Hier können sich ordnungsliebende Existenzgründer mit einer modernen Geschäftsidee vertraut machen, die ganz dem Sprichwort ‚Ordnung ist das halbe Leben‘ untergeordnet ist. Glaubt man der Statistik, dann besitzt jeder Deutsche etwa 10.000 Dinge. Wer sich nicht um eine gewisse Ordnung kümmert, wird schnell in Chaos versinken. Insofern scheint es von der potenziellen Auftragslage her eine gute Idee zu sein, sich mit einem Aufräumservice zu machen. Abgesehen vom Ordnen der vorhandenen Dinge, wofür im stressigen Alltag ohnehin kaum Zeit bleibt, kann ein solcher moderner Aufräumservice auch flexibel nach Feiern zum Einsatz kommen. Aus der eigenen Lebenserfahrung wissen wir, dass hierbei sehr viel zu reinigen und aufzuräumen ist.


Bereit für diese Geschäftsidee?

Eines sollte völlig klar sein: Wer bei für andere Ordnung schaffen will, muss selber die Fähigkeiten und den Willen dafür mitbringen. Es gilt, mit Organisation und Serviceorientierung dem Chaos ein Ende zu setzen, wofür im Berufsalltag freilich eine gewisse Toleranzgrenze erforderlich sein wird. Der Begriff Aufräumservice ist weit gefächert, sodass er im anzufertigenden Businessplan auf jeden Fall präzisiert werden muss. Welche Art von Aufräumdienstleistungen sollen für welche Anlässe bzw. welche Zielgruppe angeboten werden? Wofür gibt es bereits Konkurrenz in Form von konventionellen Reinigungsunternehmen? Mit welchen Mehrwerten und Alleinstellungsmerkmalen soll sich der Aufräumservice in der Kundenwahrnehmung gezielt abheben?
 

Existenzgründung mit einem Aufräumservice: Selbstständig machen nach ‚gründlicher‘ Planung

  • Analyse der Ausgangslage

  • Leistungsspektrum & Zielgruppe bestimmen

  • Herausforderungen für diese Geschäftsidee?

  • Marketing und Kundengewinnung

  • Aufräumservice gründen: Voraussetzungen
     

Analyse der Ausgangslage: eine ‚saubere‘ Sache?

In den letzten Jahren hat die Work-Life-Balance im Arbeitsleben an Bedeutung gewonnen. Immer mehr vor allem jüngere Arbeitnehmer oder Selbstständige fordern eine attraktive Work-Life-Balance, um knapp bemessene Freizeit bestmöglich nutzen zu können. In diesem Kontext ist die hier vorgestellte Geschäftsidee einzuordnen: Sie trifft ganz klar einen Nerv der Zeit, denn auf Aufräumen haben viele Menschen keine Lust. Hinzu kommt, dass es im gewerblichen Bereich oft keine Alternative zu einem externen Dienstleister gibt, da die internen Ressourcen begrenzt sind. Insofern kann sich das Leistungsspektrum eines Aufräumservices durchaus auf Privat- und/oder Geschäftskunden erstrecken.

Schon jetzt werden in deutschen Haushalten mehr als 4 Millionen Putzhilfen beschäftigt. Auch diese Zahl belegt, dass am Markt zweifelsohne eine Nachfrage für aufräumende Dienstleistungen vorhanden ist. Viele potenzielle Auftraggeber stehen nur vor dem Problem, eine zuverlässige Aufräumhilfe zu finden. Genau hier muss ein neu zu gründender Service mit Präsenz, Leistung und Kundenorientierung angesiedelt werden. Viele private und geschäftliche Kunden werden solche Dienstleistungen flexibel buchen wollen, und hierin liegt ein weiterer Vorteil dieser Geschäftsidee: Während eine Putzfrau in der Regel mehr oder weniger fest gebunden ist, kann ein Aufräumservice nur für bestimmte Ereignisse gebucht werden. Durch diese Flexibilität ergeben sich für Kunden Mehrwerte bzw. niedrige Hemmschwellen, einen solchen Service nach einer großen Party einfach zu testen. Was die Beliebtheit der Tätigkeit ‚aufräumen‘ im Haushalt angeht, so liegt diese zusammen mit Staubsaugen im Mittelfeld.
 

Einordnung und Abgrenzung im Zielmarkt!

Generell ist zu betonen, dass der angrenzende Markt für Reinigungsleistungen stark umkämpft und eher von einem niedrigen Preisniveau gekennzeichnet ist. Daher sollte mit dem Konzept bzw. im Businessplan klar werden, inwiefern sich der Aufräumservice von der bereits vorhandenen Konkurrenz unterscheidet. Nachfrage, Marktberechtigung und Profitabilität sind Schlüsselbegriffe, die im Businessplan für einen Aufräumservice eine erfolgskritische Rolle spielen werden.
 

Trends für weitere Vermarktungsmöglichkeiten prüfen

In den letzten Jahren hat sich eine Art von Trend rund um das Aufräumen entwickelt, vor allem in Social Media. Insofern muss die Umsetzung dieser Geschäftsidee nicht zwangsläufig bedeuten, dass nur in fremden Räumen aufzuräumen ist. Auch professionelle Coachingdienstleistungen in diesem Bereich sind denkbar. Als Vorbild kann die Netflix-Serie ‚Aufräumen mit Marie Kondo‘ gelten, in der zahlreiche Tipps für den Lebensalltag gegeben werden. Wer sich ein genaueres Bild machen möchte und Inspiration für eine alternative Geschäftsausrichtung sucht, sollten einen Blick in die Serie bzw. auf das dahinterstehende Konzept werfen. Wer Ordnung halten möchte, sollte sich vor allem von Überflüssigem trennen. Daher sollte ein Aufräumservice auf Minimalismus und Pragmatismus fußen. Je kleiner Räume sind, desto aufgeräumter und strukturierter müssen sie sein. Eine Fachberatung kann also sehr sinnvoll sein, um Kunden für die Zukunft ein funktionierendes Handwerkszeug mit auf den Weg zu geben.
 

Leistungsspektrum für einen Aufräumservice

Zunächst sind im Businessplan die wirtschaftlichen Chancen für den Standort zu analysieren: Welche direkte Konkurrenz gibt es schon? Lassen sich Zahlen heranziehen, die die potenzielle Nachfrage andeuten? Und wie steht es um die Kaufkraft? Nicht zu vergessen ist, dass es sich bei einem Aufräumservice um ein gewisses Luxusgut handelt, das Kunden sich leisten können müssen. Sind die Rahmenbedingungen umrissen, so muss Klarheit über die anvisierte Zielgruppe erlangt werden. Sollen Leistungen vorrangig für Unternehmen oder Privathaushalte angeboten werden? Mit entsprechenden Ressourcen kann das Leistungsspektrum natürlich auch ganzheitlich ausfallen. Steht die Zielgruppe, so sind deren Bedürfnisse genau zu ergründen. Ist das passiert, so kann das Leistungsspektrum nachfrageorientiert sehr nah an den Kundenwünschen ausgerichtet werden. Typischerweise könnten folgende Dienstleistungen zu einem modernen Aufräumservice zählen:

  • Aufräumservice nach Partys/Veranstaltungen

  • Aufräumservice für Zimmer oder ganze Gebäudebereiche (ggf. regelmäßig)

  • Aufräumcoaching: Mit diesen Tricks bleibt es dauerhaft sauber!

  • Aufräumdienstleistungen rund um Wohnungsauflösungen bzw. Ein-/Auszug
     

Businessplan: Herausforderungen für diese Geschäftsidee

Wer sich selbstständig mit dem Ziel macht, endlich bessere Arbeitszeiten zu haben, wird mit dieser Geschäftsidee ggf. schnell in der Realität landen. Denn nicht selten wird es so sein, dass die Arbeitszeiten sich nicht im klassischen Rahmen zwischen 9 und 18 Uhr erstrecken. Oft wird früh morgens oder nachts schon anzupacken sein, damit am nächsten Tag alles wieder in bester Ordnung ist. Hinzu kommt, dass viele Aufträge auch am Wochenende abgewickelt werden müssen. Gerade die Startphase kann sehr arbeitsintensiv sein, sodass von geregelten Arbeitszeiten nur bedingt die Rede sein wird. Natürlich sind Gründer selbst dafür verantwortlich, eine eigene Work-Life-Balance zu kreieren und diese im Alltag dann auch konsequent zu leben. Berührungsängste und ein stark ausgeprägter Ekelfaktor sind ebenfalls fehl am Platz, wenn sich Gründer mit einem Aufräumservice selbstständig machen wollen. Gefragt ist eine zuverlässige und sehr diskrete Arbeitsweise, die die Privatsphäre von Auftraggebern zu 100 % respektiert. Und letztlich wird sich nur durch eine einwandfreie Qualität wichtige Mund-zu-Mund-Propaganda für Folgeaufträge bzw. persönliche Weiterempfehlungen nutzen lassen.
 

Kunden gewinnen für einen Aufräumservice

Die ‚klassische‘ Putzfrau hat sich als Alternative auf dem Markt schon fest etabliert. Ein moderner, neu zu gründender Aufräumservice muss das erst schaffen. Vor allem, wenn er sich mit völlig neuen Dienstleistungen bzw. Spezialisierungen von der Konkurrenz abheben möchte. In jedem Fall muss die Zielgruppe für eine erfolgsfokussierte Marketingausrichtung herangezogen werden: Wonach suchen potenzielle Kunden, wenn sie einen solchen Service beauftragen wollen? Eine eingehende Analyse sollte funktionale Keywords oder auch Phrasen ergeben, mit denen sich eine suchmaschinenoptimierte Homepage an den Start bringen lässt. Zu prüfen ist, inwiefern Räumlichkeiten für Equipment nötig sind, aber auch einen aktiven Beitrag zur Erhöhung der Bekanntheit dieser Dienstleistungen leisten können. Ein Büro an einem stark frequentierten Standort bietet den Vorteil, dass jeden Tag viele potenzielle Kunden von der Dienstleistung erfahren können. Entsprechende Werbeschilder müssen auf einen Blick erkennen lassen, worum es geht. Individuelle Gesprächs- und Beratungstermine können eine reale Ergänzung zur automatisierten Kundenakquise mit einer Homepage sein. Darüber hinaus bietet es sich an, Flyer in einem nach geschäftlichen bzw. wirtschaftlich definierten Kriterien zu verteilen. Wer sich auf Gewerbekunden spezialisieren will (z.B. Aufräumservice für Büros), sollte im Vorfeld das direkte Gespräch mit möglichen Partnern suchen.
 

Eine etwas andere Geschäftsausrichtung…

Um für zugkräftige Mehrwerte bzw. Alleinstellungsmerkmale zu sorgen und den Fokus vom stark umkämpften Reinigungsmarkt zu verlegen, kann die strategische Alternative ‚selbstständig machen als Aufräumcoach‘ geprüft werden. Hierbei handelt es sich um eine Haushaltshilfe der etwas anderen Art. Zwar kann ein Aufräumcoach selbst mit Hand anlegen. In erster Linie wird er aber beratend agieren und mit Tipps dafür sorgen, dass in Zukunft eine bessere Ordnung eingehalten werden kann. Wer sich für diese mögliche Ausrichtung entscheiden möchte, sollte ein wenig recherchieren. Mittlerweile gibt es sogar bereits Möglichkeiten, sich als Aufräumcoach zertifizieren zu lassen.
 

Nischenstrategie fahren: Aufräumspezialist für…?

Erfolgsorientierte Gründer sollten auf jeden Fall mit Problem- und Nachfrageorientierung vorgehen. Wer als sich als leistungsstarker Problemlöser profilieren kann, wird automatisch das Interesse von potenziellen Kunden auf sich ziehen. In den letzten Monaten kristallisiert sich der Trend heraus, dass viele Aufräumdienstleistungen sich auf einen ‚after party Service‘ fokussieren. Dort, wo viele Menschen gefeiert haben, gibt es viel zu tun. Eine solche Spezialisierung hätte ferner den Vorteil, dass sie auf private und gewerbliche Kunden anwendbar wäre.
 

Preisgestaltung: Was soll/darf der Aufräumservice kosten?

Der Preis für Aufräumdienstleistungen wird in jeder Hinsicht erfolgskritisch: Er darf nicht so hoch sein, dass ihn potenzielle Kunden als abschreckend empfinden und sagen ‚Dann räume ich lieber selber auf‘. Auf der anderen Seite muss er so hoch sein, dass er abzüglich aller Kosten einen attraktiven Gewinn erlaubt. Um das erreichen zu können, ist eine durchdachte Preiskalkulation notwendig: Wie viel Zeit brauchen welche Arbeiten und welcher Stundenlohn bzw. Stundenpreis soll anvisiert werden? Um Angebote für Kunden kalkulieren zu können, sind Erfahrungswerte und Realitätssinn gefragt: Existenzgründer müssen einschätzen können, wie lange welche Arbeit dauern wird. Sind die Zeitplanungen an der Realität vorbei, wird der Gewinn automatisch sinken.
 

Aufräumservice gründen: Voraussetzungen

In formaler Hinsicht gibt es keine nennenswerten Hürden, um sich mit einem Aufräumservice selbstständig zu machen. In erster Linie ist ein Gewerbe anzumelden, bevor der Geschäftsbetrieb offiziell aufgenommen werden darf. Des Weiteren muss die Tätigkeit beim Finanzamt steuerlich erfasst werden. Eine Umsatzsteuernummer ist zu beantragen, sofern in der Startphase nicht auf die Kleinunternehmerregelung zurückgegriffen werden soll. Gewerbeanmeldung und steuerliche Erfassung sind auch dann zu erledigen, falls es sich für den Einstieg in die Selbstständigkeit um eine nebenberufliche Tätigkeit handelt.
 

Ordnungsliebe zahlt sich bei dieser Geschäftsidee aus

Wer erfolgreich mit welcher Geschäftsausrichtung auch immer in diesem Bereich sein will, muss selber strukturiert und ordentlich sein. Darüber hinaus sind eine gute Kommunikationsfähigkeit und Empathie notwendig, um sich jeden Tag auf neue Kunden einlassen zu können. Kaufmännische Kenntnisse, insbesondere in Buchhaltung und Betriebsführung, sind sehr wichtig, um das Geschäft auf Kurs zu halten und alle Pflichten rund um Steuern fristgerecht erfüllen zu können. Je nach Umfang des Geschäftsmodells wird es fast unabdingbar sein, einen Steuerberater hinzuzuziehen.
 

Verdienst mit eigenem Aufräumservice?

Wie bei jeder Geschäftsidee werden eine hohe Auslastung, gewinnmargenorientierte Preise und eine schlanke Kostenstruktur essentiell für die Verdienstmöglichkeiten mit einem Aufräumservice sein. Sollte das Geschäft angelaufen und eine wirtschaftliche Basis nutzbar sein, so dürften sich Existenzgründer mit einem Aufräumservice einen attraktiven Verdienst auszahlen können, der durchaus in den mittleren vierstelligen Bereich pro Monat reichen kann. In den ersten Monaten freilich müssen Existenzgründer trotz enormer Arbeitsbelastung finanziell eher kleinere Brötchen backen.

Die Frage nach den Verdienstmöglichkeiten mit einem Aufräumservice steht und fällt chancenmäßig mit dem Leistungsspektrum: Je mehr Einnahmequellen vorgesehen sind, desto höher wird der Verdienst mit einem Aufräumservice ausfallen können. Wer z.B. neben dem anpackenden Service auch Seminare oder E-Books mit Tipps verkaufen kann, wird die Existenzgründung auf eine finanziell breitere und somit auch belastbarere Basis stellen können. Je professioneller Auftreten und Dienstleistungen sind und vermarktet werden, desto besser lassen sich am Markt auch im Vergleich zur Konkurrenz höhere Preise durchsetzen.
 

Zusammenfassung für die Geschäftsidee ‚selbstständig machen mit Aufräumservice‘

  1. Wer sich in einem stark umkämpften Markt wie diesem selbstständig machen möchte, braucht überzeugende Alleinstellungsmerkmale. Eine Nischenstrategie bzw. Profilierung als Experte in einem bestimmten Bereich kann daher sehr sinnvoll sein

  2. Der Kalkulation von Preisen und Angeboten kommt mit Blick auf die Verdienstmöglichkeiten eine zentrale Bedeutung zu

  3. Was bewegt die Zielgruppe? Um Kunden gewinnen zu können, müssen relevante Keywords bzw. Suchanfragen analysiert und genutzt werden

  4. Ein Büro in zentraler Lage mit persönlicher Fachberatung kann abgesehen vom Internetmarketing ein weiterer Weg für die Auftragsakquise sein

  5. Eine alternative Ausrichtung für diese Geschäftsidee bestünde darin, sich als Aufräumcoach selbstständig zu machen, also eher mit einer beratenden Dienstleistung

  6. Wer einen Aufräumservice gründen will, muss vor Aufnahme der Geschäftstätigkeit ein Gewerbe anmelden und die Tätigkeit steuerlich erfassen

  7. Je breiter und gewinnorientierter das Leistungsspektrum aufgestellt ist, desto höher kann der Verdienst mit einem Aufräumservice ausfallen.

Koffer überfüllt

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

 

Beliebte Artikel zum Thema: