Sie sind hier

Anlaufstellen für Existenzgründer in Düsseldorf

Düsseldorf Panorama

Wenn Sie vorhaben, in Düsseldorf eine Existenzgründung anzugehen, haben Sie einen exzellenten Standort gewählt. Die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen ist nicht nur Messestadt und Sitz einiger Welt-Konzerne, sie ist durch ihre Infrastruktur auch bestens an die Region wie an die Welt angebunden. Die 12 Millionen Einwohner des Ruhrgebiets gelangen über den Nahverkehr ebenso leicht in die Stadt wie internationale Gäste über den Düsseldorfer Airport. Darüber hinaus haben die Düsseldorfer das vierthöchste Nettoeinkommen in Deutschland. Beste Argumente für Existenzgründer, hier ein eigenes Geschäft aufzubauen.
 

Gut geplant ist halb gegründet

In Düsseldorf sind alle wichtigen Branchen zu finden, in den Bereichen Unternehmensberatung, Werbung und Mode zählt die Hauptstadt zu den umsatzstärksten Standorten in Deutschland. Allein im Stadtgebiet sind 39.000 Firmen ansässig – die Konkurrenz ist also groß. Umso überzeugter sollten Sie als Existenzgründer von Ihrer Geschäftsidee sein. Neben Ihrem Engagement zählen auch andere Faktoren, damit aus der Gründungsidee am Ende ein tragfähiges Geschäft werden kann.

  • Die Geschäftsidee prüfen:
    Was macht eine gute Geschäftsidee aus? Wie setze ich sie um? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen im Vorfeld können Sie ein gutes Fundament für Business- oder Finanzpläne schaffen.

  • Den Markt analysieren:
    Es lohnt sich, den Markt und seine Mitbewerber zu studieren. Wo haben sie ihre Standorte? Welche Kunden bedienen sie? Welche Spezialisierung fehlt noch? Je genauer Sie Ihre Konkurrenz kennen, umso besser für Ihre Positionierung.

  • Einen Finanzplan entwickeln:
    Eine solide Finanzierungsplanung ist gerade bei einer größeren Geschäftsidee unabdingbar. Auch bei einer Neugründung in einer stark umkämpften Branche braucht es Ausdauer und langen Atem. Ein ausreichendes Investitionskapital ist entscheidend, um Anlaufschwierigkeiten zu überbrücken.
     

Die richtigen Ansprechpartner in Düsseldorf

Jede Stadt hat ihre eigenen wirtschaftlichen und regionalen Besonderheiten. Einige persönliche Ansprechpartner vor Ort zu haben, ist unschätzbar wertvoll auch für eine effiziente Zeitnutzung. Konkrete Hilfestellungen beim Ausfüllen von Anträgen oder Infos zu den relevanten Amts-Adressen finden Sie im Raum Düsseldorf bei folgenden Anlaufstellen:
 

Gründungsnetzwerk Düsseldorf

Mittlerweile 30 Institutionen haben sich im Gründungsnetzwerk Düsseldorf zusammengeschlossen, um Gründer mit unternehmerischem Know-how zu unterstützen. Es gibt eine Liste der wichtigsten Förderprogramme und Finanzierer und eine Übersicht über zentrale Working Spaces in Düsseldorf.

Tipp: Mit den Unternehmen des Monats werden regelmäßig Existenzgründer aus verschiedenen Branchen vorgestellt. Ein Blick hinter die Kulissen von Start-ups und eine tolle Plattform zum Präsentieren seiner eigenen Neugründung.
 

Startercenter NRW

Eine der besten Adressen für Existenzgründer ist das Startercenter NRW bei der IHK in Düsseldorf. Von der Planung bis zur Umsetzung bietet diese Anlaufstelle viele Informationen, Seminare, persönliche Beratungen und Serviceangebote.

Tipps:
- Jeder Gründer kann sich im Startcenter an einen sogenannten Gründerlotsen wenden, der mit ihm zusammen den Beratungsbedarf und einen Maßnahmenplan erarbeitet.
- Eine eigene Sektion Industrie, Innovation und Umwelt will regionale Netzwerke initiieren, um den Technologietransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern. Innovatives und nachhaltiges Wirtschaften ist hier das Thema.
 

Start-up-City Düsseldorf

Mehr als aktuell 300 Startups in Düsseldorf beweisen die Innovationskraft in der Landeshauptstadt. So hat sich das von der Wirtschaftsförderung Düsseldorf ins Leben gerufene Startup-Portal als ein zentraler regionaler Wegweiser etablieren können. Datenbanken von bestehenden Startups, von Investoren, Beratern und Co-Working-Möglichkeiten helfen bei Startup-city.de, bestehende Netzwerke bestmöglich zu nutzen.

Tipps:
- In der Startup-Unit stehen verschiedene Experten zur Verfügung, um konkrete Fragen rund um den Gründungsprozess, zu Rahmenbedingungen und zur Finanzierungen zu beantworten. Sie geben gerne ihre Erfahrungen weiter an interessierte Neugründer.
- Wie haben es die anderen gemacht? Einige Start-up Stories geben Einblicke in verschiedene erfolgreiche Gründungsszenarien.
 

Senior Coaching: Alt hilft Jung

Wie sehr junge und unerfahrene Existenzgründer von dem Fachwissen von gestandenen Führungskräften profitieren können, beweist der Verein Alt hilft Jung NRW e.V. Einmal monatlich stellen aus dem aktiven Beruf ausgeschiedene Senior-Coaches in der IHK Düsseldorf ihr Know-how zur Verfügung. Sie beantworten alle Fragen rund um die Existenzgründung und beraten ebenfalls Gründer, die mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen haben.

Sie können kostenlos an jedem Besprechungstag teilnehmen, lediglich eine Anmeldung und eine Terminvereinbarung vorab ist nötig.

 

Wer weiter zu diesem Thema recherchieren möchte, findet Informationen unter https://www.duesseldorf.ihk.de/Existenzgruendung und https://go-dus.de (Gründungsnetzwerk Düsseldorf).

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2018 zwischen ... [ weiter... ]

Weitere Artikel zu diesem Thema