Selbstständig machen als Bauwerksabdichter

Handwerker verdichtet Betonteile

Die hier vorgestellte Geschäftsidee befasst sich u.a. mit trockenen Kellern, wasserdichten Baukonstruktionen und schimmelfreien Wänden. Die Rede ist von der Existenzgründung bzw. Selbstständigkeit als Bauwerksabdichter. Wie es die Berufsbezeichnung bereits verrät, geht es um das Abdichten von diversen Bauwerken (je nach fachlicher Spezialisierung und beruflichen Erfahrungswerten). Bauwerksabdichter schützen Gebäude vor Grundwasser und Regen. Tätig sind Bauwerksabdichter in der Bauwirtschaft, ferner in den Bereichen Brücken- und Tiefbau sowie Deponiebau und Gebäudetrocknung. Das Abdichten bzw. Isolieren der Bausubstanz ist mit Blick auf eindringendes Wasser nötig, da Feuchtigkeit die Stabilität von Konstruktionen auf lange Sicht erheblich mindern kann. Mit einer entsprechenden Berufsausbildung und relevanten Erfahrungen stellt sich für nicht wenige Angestellte nach einigen Jahren die Frage nach dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit. Dieser Weg soll im folgenden Beitrag anhand zentraler Themen praxisorientiert skizziert werden.
 

Perspektiven für die Existenzgründung als Bauwerksabdichter

Wer sich mit diesem Beruf beschäftigt, wird eventuell auf die Vorgängerbezeichnung ‚Klebeabdichter‘ treffen. Dieser staatlich anerkannte Ausbildungsberuf wurde zum 1.8.1997 aufgehoben und durch den hier vorgestellten Bauwerksabdichter abgelöst. Wer sich als Bauwerksabdichter selbstständig machen möchte, kann je nach vorhandener Qualifikation auch verwandte Geschäftsideen wie selbstständig machen mit Wasserschadensanierung (https://www.selbststaendig.de/geschaeftsideen/wasserschadensanierung) prüfen und in das Leistungsspektrum mit aufnehmen. Auf diese Weise bietet sich für Kunden der Mehrwert eines ganzheitlichen Leistungsspektrums, sodass alle notwendigen Fachleistungen ohne Koordinationsaufwand aus einer Hand genutzt werden können. Für Existenzgründer ist in diesem Zusammenhang perspektivisch zu klären, ob ein Zusammenschluss mit anderen Gründern sinnvoll ist. Auf diesem Weg können die finanziellen Mittel erhöht werden, für den Einzelnen hingegen sinkt das finanzielle Risiko. Wer ohnehin plant, ein Bauunternehmen mit Schwerpunkt Bauwerksabdichtung zu gründen, kann diesen Weg als vielversprechende Option näher planen.
 

Existenzgründung als Bauwerksabdichter: selbstständig machen mit wasserdichtem Businessplan

  • Analyse der Ausgangslage

  • Businessplan für Bauwerksabdichter

  • Differenzierung über das Leistungsspektrum

  • Marketing: Kunden gewinnen als selbstständiger Bauwerksabdichter

  • Voraussetzungen, um sich als Bauwerksabdichter selbstständig zu machen

  • Verdienst als Bauwerksabdichter
     

Analyse der Ausgangslage

Wer sich als Bauwerksabdichter selbstständig machen möchte, wird sich in der Baubranche bewegen. Durch die stabile Konjunktur und notwendige Investitionen in den Wohnungsbau ist in den nächsten Jahren mit einer guten Auftragslage zu rechnen. Hinzu kommt, dass an vielen Standorten ein erheblicher Modernisierungsbedarf vorhanden ist. Bauwerksabdichter widmen sich im Zuge der zunehmenden Spezialisierung auch mit dem Thema Wärmedämmung, sodass mit dem Leistungsspektrum zukunftsorientierte Themenfelder erschlossen werden können. In den letzten Jahren zeichnete sich die Bauwirtschaft durch ein sehr stabiles Wachstums aus. Wer von Beginn an auf ein starkes Netzwerk und Kooperationen bauen kann, wird als selbstständiger Bauwerksabdichter sicher erfolgreich am Markt agieren können. Die Berufsaussichten sind jedenfalls sehr gut, denn das Fachwissen von Bauwerksabdichtern wird in Zukunft und jetzt schon angesichts des Fachkräftemangels stark gefragt sein, wobei durch neue Bautechniken sicher auch Innovationen in puncto Bauwerksabdichtung zum Einsatz kommen werden müssen. Insofern gilt es, nicht stehen zu bleiben, sich konsequent weiterzubilden und mit den technischen Möglichkeiten der Zeit zu gehen.
 

Persönliche Voraussetzungen prüfen!

Zur ganzheitlichen Analyse der Ausgangslage muss auch die Prüfung der persönlichen Voraussetzungen gehören: Wer die Existenzgründung von langer Hand planen will, wird mit einer Berufsausbildung die fachlich fundierte Grundlage setzen wollen. In dieser Hinsicht ist zu überlegen, dass Bauwerksabdichter eine körperlich herausfordernde Tätigkeit ausüben, und dies bei Wind und Wetter sowie teils in schwindelerregender Höhe. Die eigene Arbeitskraft ist das höchste und somit schützenswerte Gut eines jeden Existenzgründers! Insofern sollte bereits auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit langfristig gedacht werden. Lässt sich die selbstständige Tätigkeit als Bauwerksabdichter bis in das Rentenalter fortführen? Wie können gesundheitliche und finanzielle Risiken versicherungstechnisch bestmöglich abgefedert werden? Eine unabhängige Fachberatung kann im Zuge der Gründungsphase sehr sinnvoll sein, um mehr langfristige Planungssicherheit zu erlangen.
 

Themen für den Businessplan als Bauwerksabdichter

Genauso wie die Arbeitsresultate als Bauwerksabdichter sollte auch der Businessplan wasserdicht sein! Nur so wird er als Visitenkarte fungieren können, um Banken bzw. Investoren oder weitere Gesellschafter mit in das Boot zu holen. Alle Themen des Businessplans sind somit ganzheitlich und vor allem zielfokussiert aufeinander abzustimmen. Es muss klar werden, inwiefern die Geschäftsidee lukrativ ist: Welche Chancen hat das Unternehmen am Markt und welche Mehrwerte bietet es Kunden? Was kann der selbstständige Bauwerksabdichter besser als die Konkurrenz?

In diesem Kontext ist die Frage nach dem Umfang der Existenzgründung als Bauwerksabdichter zu klären: Ist eine selbstständige Tätigkeit als Freelancer angedacht, um projektbasiert immer wieder neue Kunden gewinnen zu können bzw. bei Aufträgen eingebunden zu werden? Oder soll ein Unternehmen für Bauwerksabdichtung gegründet werden, um auch größere Aufträge mit der passenden Leistungsstärke gewinnen zu können? Um die Frage der Ressourcen der Selbstständigkeit als Bauwerksabdichter zu beantworten, muss Klarheit in Bezug auf die anvisierte Zielgruppe herrschen. Soll sich das Angebot an Privatkunden oder Gewerbe- bzw. Industriebetriebe richten? Je nach Zielgruppe kann es Sinn machen, eine Nischenstrategie zu fahren und sich mit einer seltenen Qualifikation imagemäßig zu profilieren (zugkräftiges Alleinstellungsmerkmal).
 

Geschäftliche Chancen am Standort konkretisieren

Das muss das Motto für einen überzeugenden und letztlich auch tragfähigen Businessplan sein! Natürlich müssen die oben angesprochenen guten Rahmenbedingungen am Standort immer konkretisiert werden: Wie ist die potenzielle Auftragslage? Gibt es offizielle Zahlen, um die Nachfrage möglichst aussagekräftig beziffern zu können? Wie sieht es mit der Konkurrenzsituation am Standort bzw. im nach wirtschaftlichen Kriterien definierten Aktionsradius aus? Bei einer Standortanalyse sind ebenfalls Aspekte der Infrastruktur mit einzubeziehen. Wie gestalten sich Verkehrswege und Einkaufsmöglichkeiten? Welches Einzugsgebiet lässt sich binnen welcher Zeit erreichen? Der Standort hat durch die Höhe der Gewerbesteuer übrigens auch einen direkten finanziellen Einfluss auf die Umsetzung der Geschäftsidee. Ein vorteilhafter Standort kann jedoch auf längere Sicht gesehen einen höheren Hebesatz durchaus rechtfertigen. Der Hebesatz, der für die Höhe der Gewerbesteuer maßgeblich ist, kann von Stadt zu Stadt sehr unterschiedlich ausfallen.
 

Die Finanzen fest im Griff?

Die Finanzen spielen im Businessplan traditionell die größte Rolle. In der Praxis ist es so, dass die meisten Existenzgründungen an einer unzureichenden Planung der Finanzen scheitern. Kosten und Umsätze sind für die ersten Geschäftsjahre realistisch zu planen, ebenso der gesamte Bedarf an Kapital. Dieser wird in der Regel nur mit Fremdkapital zu decken sein. Gründer, die viel Eigenkapital als Sicherheit mit einbringen, haben bessere Karten, an Kredite oder Darlehen zu kommen.
 

Aktuelle Finanzierungstrends erkennen

Existenzgründer sind gut beraten, sich nicht nur auf die klassische Finanzierung via Bankkredit zu verlassen. Diese ist in Folge der Finanzkrise in den letzten Jahren gerade für kleinere Unternehmen immer schwieriger geworden. Hier auf selbststaendig.de besteht die Möglichkeit, sich in puncto Unternehmensfinanzierung (https://www.selbststaendig.de/wissen/private-investoren-finden ) ein Bild über alle Optionen zu verschaffen.
 

Marketing & Kunden gewinnen: Bauwerksabdichtung in XX?

Der Geschäftsumfang ist klar umrissen, die Planung der Finanzen steht. Nun geht nach Erledigung der Formalitäten (s.u.) in den operativen Geschäftsbetrieb. Und das ist wohl die größte Herausforderung, die selbstständige Bauwerksabdichter zu bewältigen haben. Die Kunden- bzw. Auftragsgewinnung ist ein erfolgskritischer Aspekt, der sorgfältig geplant werden muss. Bereits vor dem Schritt in die berufliche Selbstständigkeit sollten sich Bauwerksabdichter ein Netzwerk bzw. eine gewisse Bekanntheit als Experte erarbeitet haben. So wird es einfacher, in der Startphase erste Kundenkontakte herzustellen bzw. Aufträge zu gewinnen. Kooperationen mit Bauunternehmen oder relevanten Handwerksbetrieben sind eine weitere Option, um in der Startphase für eine gute Auslastung zu sorgen. Nicht zu vernachlässigen ist das immer wichtiger werdende Online Marketing mit Hilfe einer suchmaschinenoptimierten Homepage.
 

Wer Kunden gewinnen will, muss sichtbar sein!

Wer Kunden als Bauwerksabdichter gewinnen will, muss auffindbar sein. Daher sollte eine Homepage auf funktionale Keywords optimiert werden, z.B. auf Bauwerksabdichtung in XStadtX. Auf diese Weise können Kunden gewonnen werden, die sich online ein Bild über in Frage kommende Anbieter verschaffen wollen. Und das tun neuesten Erkenntnissen zufolge schon mehr als 50 % als privaten und auch geschäftlichen Kunden. Eine suchmaschinenoptimierte Homepage bietet darüber hinaus die Chance, das Leistungsspektrum und besondere Mehrwerte reinweitenstark zu vermarkten. Bilder von erfolgreich abgeschlossenen Projekten sollten das Können unter Beweis stellen und für notwendiges Vertrauen sorgen. Die lästige Kaltakquise kann mit einer modernen und funktionalen Homepage im Wesentlichen automatisiert werden, denn bis zu einer Kontaktaufnahme oder Angebotsanfrage sind es für Kunden nur wenige Klicks. Für diese sehr sinnvolle Marketinginvestition sollten im Budget ausreichend Mittel eingeplant werden. Die Praxis zeigt, dass sich Internetmarketing kurz- und langfristig eigentlich immer auszahlt.
 

Voraussetzungen, sich als Bauwerksabdichter selbstständig zu machen

Generell ist darauf hinzuweisen, dass die Selbstständigkeit in diesem Bereich nicht sehr weit verbreitet ist. Das heißt aber nicht, dass eine Existenzgründung als Bauwerksabdichter nicht von Erfolg gekrönt sein kann.

Wer sich selbstständig als Bauwerksabdichter machen möchte, sollte über eine Zusatzqualifikation nachdenken, um sich als Experte profilieren und Kunden ein möglichst attraktives Leistungsspektrum bieten zu können. Der Beruf Bauwerksabdichter wird nicht in den Anlagen A und B der Handwerksordnung genannt. Auch wenn ein Meistertitel nicht zwingend für eine selbstständige Tätigkeit im Einzelfall erforderlich sein sollte, so kann er viele Chancen eröffnen. Für das fachlich verwandte Betätigungsfeld Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierung ist beispielsweise laut Anlage A der Handwerksordnung ein Meistertitel vorzuweisen. Letztlich entscheiden der persönliche Qualifikationshintergrund sowie das konkrete Leistungsspektrum darüber, welche Formalitäten zu beachten sind. Daher muss so früh wie möglich Klarheit über die persönlichen Startvoraussetzungen erlangt werden.

In jedem Fall wird es nötig sein, ein Gewerbe für die Tätigkeit als Bauwerksabdichter anzumelden. Die Berufsbezeichnungen in den Anlagen A und B der Handwerksordnung zeigen, ob es je nach Leistungsspektrum mit einer Meisterpflicht zu rechnen ist. Perspektivisch besteht auch die Möglichkeit, sich zum Industriemeister weiterzubilden und mit fachspezifischen Qualifikationen für gezielte Alleinstellungsmerkmale zu sorgen. Auch wenn die Meisterschule mit zeitlichen und finanziellen Anstrengungen verbunden ist, so kann sich diese Investition mit Blick auf eine angestrebte Existenzgründung langfristig auszahlen. Mit einem Meistertitel in der Tasche sollte es keine formalen Hindernisse geben, um sich mit einer fachlichen Spezialisierung im Bereich der Bauwerksabdichtung selbstständig zu machen.
 

Verdienst als selbstständiger Bauwerksabdichter?

Ein Blick auf offizielle Zahlen zeigt, dass es sich beim Bauwerksabdichter um einen überdurchschnittlich gut bezahlten Ausbildungsberuf handelt. Auch die Verdienstmöglichkeit als angestellter Bauwerksabdichter liegen im Schnitt monatlich bei etwa 3.000. Mit der Zusatzqualifikation Industriemeister für Isoliertechnik lässt sich ein noch höheres Einkommen erzielen. Diese Zahlen belegen, dass die begehrte Fachqualifikation am Markt ein attraktives Einkommen in Aussicht stellt, was auch für die berufliche Selbstständigkeit gilt. Der Lohn von Selbstständigen sollte naturgemäß über den genannten Zahlen liegen, da die Kostenbelastung höher ist. Beiträge für die Sozialversicherung müssen als Selbstständiger zu 100 % selbst übernommen werden. Durch eine gute Auftragslage und eine wirtschaftliche Kalkulation von Preisen/Angeboten haben es selbstständige Bauwerksabdichter selbst in der Hand, die Höhe des Verdiensts aktiv zu beeinflussen. Eine gesunde Kostenstruktur und vor allem die Kontrolle über alle Kosten sind ebenfalls wichtige Einflussfaktoren mit Blick auf die Verdienstmöglichkeiten als selbstständiger Bauwerksabdichter.
 

Kurzzusammenfassung für die Geschäftsidee ‚selbstständig machen als Bauwerksabdichter‘

  1. Durch die positive Entwicklung in der Baubranche sind vielversprechende Rahmenbedingungen und Perspektiven gegeben, um sich selbstständig als Bauwerksabdichter zu machen

  2. Bis 1997 war für den Bauwerksabdichter die Bezeichnung Klebeabdichter üblich

  3. Im Businessplan müssen Umfang und Ausrichtung der Geschäftsidee potenzialorientiert deutlich werden

  4. Mit Blick auf ein reichweitenstarkes Marketing zur Kundengewinnung sollte in eine suchmaschinenoptimierte Homepage investiert werden

  5. Vor der Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit muss ein Gewerbe angemeldet werden

  6. Der Beruf Bauwerksabdichter wird in den Anlagen A und B der Handwerksordnung nicht erwähnt. Im Einzelfall ist je nach spezifischer Qualifikation und angebotenem Leistungsspektrum zu klären, ob ein Meistertitel für die selbstständige Berufsausübung nötig ist

  7. Wer sich als qualifizierter Experte profiliert, kann seinen Marktwert und somit auch die Verdienstmöglichkeiten als selbstständiger Bauwerksabdichter deutlich erhöhen.

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2019 zwischen ... [ weiter... ]

Weitere Artikel zu diesem Thema