Sie sind hier

Selbstständig machen mit einer Tierpension

Holzschild mit Aufschrift Tierpension

Wer aus seiner Liebe zu Tieren einen Beruf machen möchte, kann sich hier näher mit der vielversprechenden Option ‚selbstständig machen mit einer Tierpension‘ befassen. Zweifelsohne handelt es sich um ein chancenreiches Betätigungsfeld, denn in Millionen von deutschen Haushalten leben Katzen, Hunde und Co. Eine Tierpension eröffnet Haltern mehr Flexibilität, wenn das Haustier z.B. nicht mit in den Urlaub genommen werden soll oder kann.

Doch worauf gilt es zu achten, wenn man sich mit einer Tierpension selbstständig machen möchte? Der folgende Beitrag beleuchtet die wichtigsten Handlungsfelder für die ganzheitliche Planung der beruflichen Selbstständigkeit.

Existenzgründung mit einer Tierpension: Relevante Themen für die Geschäftsplanung

  • strategische Ausrichtung des Geschäftsmodells
  • Standort und Ausstattung der Tierpension
  • Wie soll das Leistungsspektrum aussehen?
  • Mehrwerte schaffen und Einnahmebasis verbessern
  • Tierpension eröffnen: Welche formalen Voraussetzungen sind zu erfüllen?
     

Schritt 1 in die Selbstständigkeit: Fokus ausrichten!

Aus dem anfänglichen Traum bzw. Vorhaben muss ein tragfähiger Businessplan werden, sodass die Option ‚selbstständig machen mit einer Tierpension‘ zu einer tragfähigen Basis für den Lebensunterhalt werden kann. Insofern gilt es, den strategischen Fokus von Beginn an möglichst zielorientiert auszurichten. Unerfahrene Gründer tun sich erfahrungsgemäß schwer damit, sodass spezielle Seminare, ein Coaching oder auch Beratungstermine sinnvoll sein können.
 

Pension für welche Tiere?

Zunächst muss Klarheit darüber herrschen, welche Tiere in der Pension auf Zeit ein Zuhause finden sollen. Macht es Sinn, sich auf eine Tierart zu konzentrieren? Vertragen sich mehrere Tierarten überhaupt miteinander? Mit welcher Tierart lassen sich die höchsten Umsätze erreichen? Natürlich spielen die eigenen Fachkenntnisse ebenso eine entscheidende Rolle wie der Standort. Wer Experten für Klein- bzw. Nagetiere ist, wird kaum eine Hundepension eröffnen können. Insofern sollten sich Existenzgründer die Mühe machen und die Verteilung von Haustieren im Umkreis X näher beleuchten. Daraus kann sich eine potenzielle Nachfrage für die zu gründende Tierpension ergeben. Auch die menschliche und tierische Zielgruppe kann so von Beginn an konkretisiert werden. Dies ist für die Existenzgründung von großer Bedeutung, denn ohne Zielgruppe können das Leistungsspektrum bzw. die Einrichtung der Pensionsräume keine artgerechten Züge annehmen.
 

Selbstständig machen mit Tierpension: Standort & artgerechte Ausstattung

Was den Standort betrifft, so müssen abgesehen von der Nachfrage natürlich auch geeignete Räumlichkeiten gefunden werden. Je nach Tierart muss ggf. auch ein Außengelände für den Auslauf vorhanden sein. In strategischer Hinsicht ist zu prüfen, ob das Gelände gekauft oder gemietet werden soll. Mit Blick auf die formalen Erfordernisse sollte die Tierpension nicht in einem stark bewohnten Gebiet eröffnet werden, da sich je nach Tierart schnell ein Lärmproblem ergeben kann.
 

Kapitalbedarf decken: ein professioneller Businessplan überzeugt Geldgeber

Für etwaige Umbaumaßnahmen werden mitunter hohe Geldsummen erforderlich sein. Um den Kapitalbedarf decken zu können, werden externe Geldgeber nötig sein. Diese wollen einen professionellen Businessplan sehen, der die Potenziale, Alleinstellungsmerkmale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit der Tierpension erkennen lässt. Insofern sollten Existenzgründer bei der Ausarbeitung des Businessplans nichts dem Zufall überlassen und alle Geschäftsbereiche inkl. der Finanzen sorgfältig planen. Mit Blick auf die Eröffnung einer Tierpension werden vor allem auch die Preise in den Mittelpunkt rücken, wenn es um die Analyse der möglichen Rentabilität geht. Wie viel verdient die Pension an einem Tier pro Tag? Wie hoch muss die Auslastung angesichts der fixen Kosten sein, damit die Pension Gewinne abwirft? Die Preise müssen natürlich mit dem Marktüblichen mehr oder weniger übereinstimmen und von der Zielgruppe auch akzeptiert werden. Höhere Preise verlangen eine bessere Qualität bzw. überzeugende Mehrwerte aus Kundensicht (z.B. eine exklusive Ausstattung oder ein besonderes ‚Verwöhnprogramm‘ für die Tier in der Pension). Was die ganzheitliche Deckung des erforderlichen Kapitalbedarfs angeht, so können Gründer auch weitere Förderprogramme nutzen. Hier auf selbststaendig.de finden sich dazu viele praxisorientierte Informationen.
 

Leistungsspektrum auf die Bedürfnisse der Zielgruppe abstimmen



Wer eine Tierpension eröffnen möchte, sollte sich klar machen, dass Mensch und Tiere gleichermaßen die Zielgruppe bilden. Zwar muss das Leistungsspektrum eher auf das Tier abgestimmt werden, letztlich sind aber die Halter immer die wirtschaftlichen Entscheidungsträger. Insofern muss die Einrichtung artgerecht sein, sich vor allem aber auch überzeugend aus der Sicht der Halter präsentieren. Bei der Planung der Einrichtung sind neben den Bedürfnissen der jeweiligen Tiere auch die Wünsche der Halter gezielt zu berücksichtigen. Die meisten werden ihr geliebtes Haustier nur dort abgeben, wo sie es in guten Händen zu wissen glauben. Und angesichts dessen wird der erste Eindruck der gesamten Anlage eine sehr wichtige Rolle spielen. Es lohnt sich also, im Vorfeld der Geschäftsplanung in Erfahrung zu bringen, welche Anforderungen Halter einer bestimmten Tierart haben. Wer diese kennt und weiß, was die Tiere für ein wohlfühltaugliches Zuhause auf Zeit brauchen, wird ein solches zielorientiert mit der Pension erschaffen können. Neben der Einrichtung sollten auch die Kapazitäten geplant werden. Dabei sollte die angesprochene Rentabilitätsrechnung stets mit einbezogen werden.
 

Erfolg einen Namen geben: Selbstständig machen mit einer Tierpension

Ein nicht unwichtiger Aspekt wird der Name der Tierpension sein, da dieser für die Außendarstellung und somit letztlich auch Vermarktung eine große Rolle spielt. Der Name sollte kreativ und einprägsam sein. Zudem sollte er unmissverständlich erkennen lassen, welche Tiere in der Pension ein liebevolles Zuhause auf Zeit finden können. Was macht einen guten Namen für das Geschäft aus? Hier (https://www.selbststaendig.de/firmenname-finden-tipps) finden Existenzgründer Tipps und Anregungen. Der gefundene Name kann auch die Basis für ein lebendiges Marketing sein, das mit Flyern, Annoncen und einer suchmaschinenoptimierten Homepage arbeitet. Diese könnte als URL den Namen der Tierpension tragen, sofern er funktional ist und zu einer besseren Präsenz im Internet beitragen kann.
 

Mehrwerte schaffen und die Einnahmebasis verbessern

Nicht außer Acht zu lassen ist die Problematik des saisonalen Geschäfts. Logischerweise wird die Auslastung in den Ferienzeiten höher sein als in anderen Zeiträumen. Insofern müssen gerade in Stoßzeiten genügend Einnahmen generiert werden, um finanzielle Puffer für Monate mit weniger Auslastung zu haben. Auf diese Weise wird Liquidität sichergestellt und unternehmerische Handlungsspielräume bleiben erhalten (falls etwa unvorhergesehene Investitionen erforderlich werden). Des Weiteren können Gründer einer Tierpension die Einnahmebasis erhöhen, indem für die Zielgruppe relevante Zusatzleistungen angeboten werden. Wer Hunde beherbergen will, kann über ein Trainings- und Ausbildungsprogramm nachdenken. Spezielle Kost oder eine flexible Kurzunterbringung kann eine weitere Zusatzleistung sein. Mit solchen Mehrwerten aus Kundensicht kann sich die Tierpension gezielt von der Konkurrenz abheben. Es lohnt sich also, in diesem Bereich gründlich und wenn nötig lange nachzudenken.
 

Tierpension eröffnen: Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Die genauen Voraussetzungen hängen letztlich davon ab, welche Tierart untergebracht werden soll. In diesem Sinne sind die individuellen Voraussetzungen frühestmöglich zu klären, um die Eröffnung der Tierpension nicht unnötig hinauszuzögern. Generell ist aber auf jeden Fall eine Gewerbeanmeldung vor der Eröffnung einer Tierpension nötig. Dabei sind in der Regel einige Genehmigungen und spezifische Vorschriften zu beachten, denn eine Erlaubnispflicht ist für diesen Bereich vorgesehen. Folgende Nachweise sind bei der Gewerbeanmeldung für eine Tierpension in der Regel vorzulegen:

  • Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 11 des Tierschutzgesetzes (beim zuständigen Veterinäramt), ggf. mit Schwerpunkt auf die jeweilige Rasse
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Nachweis über die Räumlichkeiten
  • Gewerbeerlaubnis (Abnahme der Anlage durch einen Amtsarzt)
  • Nachweis notwendiger Gewerbeversicherungen
     

Tierschutzgesetz: Weitere rechtliche Rahmenbedingungen

Ein Blick in das maßgebliche Tierschutzgesetz sollte so früh wie möglich geworfen werden, um die gesamte Anlage nach geltendem Recht zu gestalten und mögliche Problemfelder erst gar nicht aufkommen zu lassen. Zu denken ist in dieser Hinsicht etwa an eine mögliche Lärmbelästigung, falls sich mehrere Hunde im Außenbereich frei bewegen. Für die artgerechte Haltung sind ausreichende Platzverhältnisse und einwandfreie hygienische Bedingungen unerlässlich. An dieser Stelle zeigt sich, dass fundierte Fachkenntnisse mit Blick auf die Pflege und Haltung von Tieren unerlässlich sind, um die Planung von Beginn an auf eine tragfähige Basis zu stellen.
 

Tierpension: notwendige Versicherungen für Gewerbetreibende

Eine Grundvoraussetzung für den Betrieb einer Tierpension wird der Abschluss einer leistungsstarken Betriebshaftpflichtversicherung sein. Man stelle sich nur vor, ein beherbergter Hund verursacht bei einem Spaziergang einen Autounfall. Eine solche Versicherung schützt effektiv vor unkalkulierbaren finanziellen Risiken. Eine Rechtschutzversicherung kann sinnvoll sein, falls es zu Streitigkeiten mit Haltern kommt. Natürlich kann es nicht ausgeschlossen werden, dass Tiere plötzlich krank werden oder durch eine Unachtsamkeit zu Schaden kommen.
 

Existenzgründung mit einer Tierpension: Kurzzusammenfassung für die Planung der Selbstständigkeit

  1. Zu Beginn muss der strategische Fokus klar ausgerichtet werden. Der Businessplan ist der perfekte formale Rahmen hierzu: Welche Tiere sollen in der Pension auf Zeit wohnen? Welcher Standort ist dementsprechend vorteilhaft? Wie kann die Pension attraktiv gestaltet werden? Welche Preisgestaltung ist zielführend?
  2. Ein kreativer Name für die Tierpension kann der Vermarktung ein erfrischendes Gesicht verleihen
  3. Mehrwerte und Zusatzleistungen können die Einnahmebasis nachhaltig erhöhen, zumal eine Tierpension auch ein saisonales Geschäft darstellt
  4. Vor der Eröffnung der Tierpension ist ein Gewerbe anzumelden. Mit Blick auf die vorgesehene Erlaubnispflicht sind diverse Nachweise einzureichen
  5. Neben der Gewerbeordnung sollte auch ein Blick in das Tierschutzgesetz geworfen werden, um von Beginn an professionell und vor allem rechtskonform vorzugehen.

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2017 zwischen ... [ weiter... ]

Das könnte Sie auch interessieren

Selbstständig machen mit einer Textilreinigung

Ist die Eröffnung einer eigenen Textilreinigung eine ‚saubere Sache‘ für den Weg in die berufliche Selbstständigkeit?...

Mann in Werkstatt lehnt an geöffneter Motorhaube
Selbstständig machen mit einer Kfz-Werkstatt

Wer ein traditionelles und stark nachgefragtes Handwerk wie jenes des Kfz-Mechanikers (neudeutsch Mechatroniker) gelernt hat, spielt irgendwann mit dem attraktiven Gedanken, sich selbstständig mit einer Kfz-Werkstatt ...

Auto Heckansicht mit Schriftzug Fahrschule
Selbstständig machen mit einer Fahrschule

Endlich ‚freie Fahrt‘ für die berufliche Selbstständigkeit!...

Tänzer Unterricht Tanzstudio
Selbstständig machen mit einer Tanzschule

Wer sich mit einer Tanzschule selbstständig machen möchte, macht aus seinem buchstäblich bewegenden Hobby einen Beruf....

Selbstständig machen mit einer Änderungsschneiderei

Existenzgründung als ÄnderungsschneiderIn: Nach wie vor gilt eine Änderungsschneiderei als Inbegriff der seriösen Heimarbeit....