Sie sind hier

Kunden gewinnen mit lokaler Radiowerbung: 7 Tipps für mehr Aufmerksamkeit

Autoradio

Radiowerbung – für wen ist sie nützlich, was kostet sie und wie funktioniert sie überhaupt? Kann jeder Radiowerbung machen? Was sorgt wirklich für Aufmerksamkeit? Radiowerbung – geht ins Ohr, bleibt im Kopf!? Hier erfahren Sie die wichtigsten Fakten rund um das Thema lokale Radiowerbung.
 

Was kostet lokale Radiowerbung eigentlich?

Die Kosten für Radiowerbung hängen davon ab, auf welchem Sender sie diese platzieren und wie viele Hörer Sie damit erreichen. Gestaffelt sind die Kosten nach Dauer und Aussendezeitpunkt. Je mehr Hörer sie mit der lokalen Werbung erreichen wollen, desto teurer wird es. Außerdem nimmt die Häufigkeit der Aussendung sowie die Länge des Spots Einfluss auf die Kosten. Üblicherweise dauert ein Spot zwischen 20 und 30 Sekunden.

Es gibt keine pauschale Antwort darauf, wie teuer Werbespot wird, doch als Faustregel können Sie im Hinterkopf behalten: 1 Sekunde Ausstrahlung kostet zwischen 10 und 20 €. Sie sollten den Spot 5 bis 7 Mal täglich über 14 Tage ausstrahlen lassen, um eine gewisse Präsenz und Kundenreaktion zu erzeugen. Der Spot muss natürlich auch produziert werden. Diese Kosten kommen obendrauf.
 

Wer macht einen Radiospot und was kostet die Produktion?

Professionelle Tonstudios bieten die Erstellung von Radiospots an. Alles, was Sie tun müssen, ist ein Briefing zu erstellen, damit das Tonstudio weiß, was Sie wollen. Das Briefing enthält Informationen zu

  • Ihrer Zielgruppe,
  • Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung und dazu,
  • welches Ziel Sie mit der Werbung verfolgen.

Außerdem ist es für das Tonstudio von Bedeutung, wie Ihre anderen Werbemittel aussehen, denn die Radiowerbung sollte dazu passen. Wenn diese Anforderungen für Sie „böhmische Dörfer“ sind, sind Sie nicht der einzige. Vertrauen Sie den Profis. Das Tonstudio und die Medienberater der Radiosender unterstützen Sie gezielt dabei, alle relevanten Informationen bereitzustellen.

Sind diese Infos in einem Briefing zusammengetragen, setzt sich ein professioneller Texter hin und entwickelt Ihren Spot. Sie prüfen die Vorschläge und geben denjenigen frei, der Ihnen zusagt. Nun wählen Sie die Stimmen aus und entscheiden sich für eine musikalische Untermalung. Dann erst wird der Spot eingesprochen und produziert. Bevor es zur Ausstrahlung kommt, prüfen Sie den Spot abschließend und geben ihn frei.

Der Kostenpunkt für einen Radiospot bewegt sich um die 400 - 500 €, manchmal auch weniger. Dafür erhalten Sie einen professionellen Spot inklusive der erforderlichen Lizenzen und Rechte und können ihn im Lokalradio ausstrahlen lassen.

Teurer wird es, wenn sie exklusive Stimmen von deutschen Fernsehgrößen oder gar von Weltstars nutzen wollen. Die deutsche Synchronstimme von Brad Pitt zum Beispiel ist um einiges teurer, als wenn sie eine unbekannte Stimme mit Ruhrpott-Akzent wählen.
 

Gesamtkosten: Produktion + Ausstrahlung

Die Gesamtkosten ergeben sich aus dem Produktionskosten zuzüglich der Ausstrahlungskosten. Viele Lokalsender haben denselben Tarif bei Ausstrahlungen an den Wochentagen von Montag bis Freitag. An den Wochenenden arbeiten die Sender häufig mit Sekundenpreisen. Auf günstigere Sekunden-oder Paketpreise kommen Sie, wenn Sie einen Kombitarif buchen und parallel mehrere Lokalsender nutzen, um den Spot auszustrahlen. Als grobe Richtschnur können Sie für eine zweiwöchige Kampagne mit Kosten zwischen 2.500 € und 5.000 € rechnen, je nachdem, ob Sie in einer kleinen Stadt wie Nordhorn oder in einer großen Stadt wie München oder Berlin ausstahlen. Denn in Ballungsgebieten hören logischerweise mehr Menschen den Spot als in Regionen, in denen nur wenige Menschen leben. Das wirkt sich auf den Preis aus.
 

Welchen Nutzen hat Radiowerbung für Sie?

Der Nutzen der Radio Werbung liegt auf der Hand. Sie erreichen mit relativ kleinem Budget eine große Zahl potentieller Kunden. Sie können gezielt auf das Image ihrer Firma oder ihrer Person Einfluss nehmen. Nicht wenige Experten sind überzeugt, dass Radiowerbung mit zu den effektivsten Werbeinstrumenten überhaupt gehört, denn es gibt viele Zuhörer. Potentielle Kunden hören Radio beim Autofahren, beim Putzen, morgens beim Frühstück oder beim Aufstehen. Fast jeder kommt täglich mit Radio in Kontakt. Und genau da liegt der größte Vorteil. Sie können unkompliziert und kostengünstig viele Hörer erreichen

Lokalradiowerbung ist ideal für kleine Unternehmen mit begrenztem Budget. Die Produktionskosten sind im Vergleich zu einem Fernsehspot gering, der Kosten-Nutzen Effekt hoch. Fast jeder von uns kennt typische Radio Werbesprüche und erinnert sich, wenn ein Bedarf entsteht. Beispiel gefällig? Woran denken Sie, wenn Sie einen Riss in der Scheibe haben? "Wenn Autoglas, dann Carglass".
 

Tipps für gute Radiospots

Zuerst einmal sei gesagt, dass es am empfehlenswerteren ist, sich von Profis beraten zu lassen. Wer keine Ahnung von der Werbung hat, sollte seinen eigenen Radiospot nicht unbedingt selbst konzipieren. Dennoch, falls Sie es sich zutrauen, folgen Sie zumindest diesen 7 Tipps, die wir in Kurzform für Sie zusammengestellt haben:
 

1. Setzen Sie auf Emotionen!

Je emotionaler ein Spot, desto mehr Aufmerksamkeit ziehen sie damit auf sich. Emotionen haben mehr Wirkung, als rationale Erklärungen. Übrigens: Damen werden von emotionalen Spots noch mehr angesprochen, als Herren.
 

2. Seien Sie witzig!

Radiohörer lieben Humor. Ist der Witz gut platziert und sauber formuliert, erzeugt er Aufmerksamkeit und Sympathie. Allerdings ist Humor für die breite Masse nicht einfach herzustellen. Es ist ein echter Drahtseilakt. Schnell driftet Humor in Geschmacklosigkeit ab, behalten Sie das Augenmaß.
 

3. Nutzen Sie Musik!

Das dürfte kaum jemanden überraschen, Musik unterstützt emotionale Reaktionen. Bekannte Musikstücke sorgen dabei für mehr Aufmerksamkeit, als unbekannte Musik. Eine musikalische Untermalung im Hintergrund ist ideal. Kontraproduktiv sind laute musikalische Elemente, die vom Inhalt ablenken.
 

4. Schreien Sie nicht so!

Radiospots, die auf schreiende Protagonisten setzen, sind weniger attraktiv, als Spots mit leisen Töne.
 

5. Erzählen Sie Geschichten!

Einfache Fakten aufzureihen, ist im Radio wenig zielführend. Kreieren Sie eine Geschichte mit Unterhaltungswert und weben Sie Ihre Werbebotschaft ein. Wichtig: Ihre Story muss zu Ihrem Produkt passen.
 

6. Nutzen Sie Bildsprache!

Wer eine gute Geschichte erzählt und dabei eine bildhafte Sprache benutzt, sorgt dafür, dass in den Köpfen der Hörer Bilder entstehen. 20 Sekunden sind dafür ein bisschen kurz, entscheiden Sie sich für ein paar Sekunden mehr.
 

7. Sprechen Sie den lokalen Dialekt!

Sitzt Ihre Firma in Norddeutschland, dürfen sich schnacken, werben Sie in Bayern, ist der örtliche Dialekt zielführend. Das gilt übrigens nicht nur für lokale Sender, sondern auch, wenn Sie irgendwann einmal auf bundesweite Ausstrahlung setzen.

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2017 zwischen ... [ weiter... ]

7 Schritte zur Selbstständigkeit

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung am Fahrzeug Beschriftung
Fahrzeugbeschriftung: 10 Tipps für mehr Aufmerksamkeit

Wer sich bereits in der Vergangenheit ein wenig mit Außenwerbung und Werbetechnik beschäftigt hat, der weiß, wie wichtig es ist, sich präzise auszudrücken....

Social Media Like Daumen und Button auf Tastatur
5 Tipps, wie Sie mit Twitter und Facebook neue Kunden gewinnen

Social-Media-Kanäle gibt es viele: Twitter, Facebook, LinkedIn, Xing, Instagram, Pinterest - und ständig kommen neue hinzu....

Kunden gewinnen

Wer potentielle Käufer erreichen möchte, sollte die Sprache des Kunden sprechen. Die Selbstdarstellung sollte eher in den Hintergrund treten....

Textwolke mit Begriff Marketingstrategie
Mit der richtigen Marketingstrategie neue Kunden gewinnen

Wer von einer Strategie spricht, dann spricht man von einem Plan, der dabei helfen soll, ein bestimmtes Ziel zu erreichen....

Schild Wegweiser Neukunden
Neukunden gewinnen: 5 Tipps, die Sie weiterbringen

Kunden haben in erster Linie eines im Sinn: sich selbst. Egal, ob B2C oder B2B Kunden, das Prinzip ist ähnlich....