Autohändler: Autos clever online vermarkten

Online Auto verkaufen

Autohändler landauf landab stellen ihre Fahrzeuge online auf AutoScout24.de oder mobile.de ein, um sie dort zu verkaufen. Das ist gängige Praxis und nichts Neues. Das Problem dabei ist, dass die Händler selbst fast unsichtbar bleiben – es geht allein um das Fahrzeug. Und genau hier liegt eine Chance für Autohändler. Wie Sie langfristig mit Online-Aktivitäten für bessere Absatzzahlen sorgen können, ist jetzt Thema.
 

Fakten vs. Emotionen

Wie lange ist es her, dass Sie sich in Ihre Kunden hineinversetzt haben? Wissen Sie, was in ihnen vorgeht, wenn sie sich auf die Suche nach einem Auto machen? Verbraucher wollen nicht nur ein Auto kaufen, dass ihren Ansprüchen genügt. Sie wollen es vor allem mit einem guten Gefühl kaufen. Doch Fakten allein reichen dazu nicht aus. Emotionen lassen sich aber über eine Anzeige bei den einschlägigen Autobörsen praktisch nicht erzeugen. Es fehlt einfach der persönliche Bezug. Wenn Sie das ändern können, haben Sie der Konkurrenz etwas voraus, nämlich einen direkten Draht zum Kunden.
 

Darum geht es beim Autokauf

Viele Deutsche gehen auf die Suche nach einem Auto, nachdem sie sich gründlich informiert haben. Sie lesen Blogbeiträge rund um Tipps und Tricks beim Autokauf und sind bestens vorbereitet. Sie informieren sich über Automodelle und deren typischer Schwachpunkte beim ADAC, manche bringen fachkundige Begleiter mit oder unternehmen eine Probefahrt zur nächsten Werkstatt, um das Fahrzeug auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Bei Gebrauchtwagen im unteren Preissegment spielen Fakten eine große Rolle: Preis, Funktionstüchtigkeit, Spritverbrauch.

In der besser situierten Käuferschicht aber ist der Autokauf oft mit mehr Emotionen verbunden. Natürlich müssen die technischen Daten stimmen, doch viele dieser Kunden brauchen mehr als ein funktionsfähiges, schönes Auto. Sie wollen einen Verkäufer, dem sie vertrauen können. Genau hier setzen Sie mit der Online-Strategie an: Sie sorgen dafür, dass Sie vertrauenswürdig sind.
 

Was schafft Vertrauen?

Vertrauen entsteht zwischen Menschen, die oft miteinander zu tun haben, die regelmäßig miteinander kommunizieren und auch einmal unschöne Wahrheiten miteinander teilen. Offenheit, Ehrlichkeit, die Fähigkeit Fehler zuzugeben und Menschlichkeit schaffen eine vertrauensvolle Basis. Online erzeugen Sie Vertrauen, indem Sie sich entsprechend präsentieren und genau diese Aspekte bedienen. Dazu stehen ihnen mehrere Möglichkeiten offen.

  1. Schreiben sie einen bebilderten Blog und geben Sie Einblicke in Ihre Werkstatt oder in den Alltag in Ihrem Autohaus.

  2. Konzipieren Sie einen YouTube-Kanal, der zu ihnen passt und zeigen Sie, was sie können und was sie machen. Kennen Sie schon die Autodoktoren? Dieser Kanal hat über 300.000 Abonnenten und zieht damit sicherlich auch den ein oder anderen Neukunden an.


Die Werkstatt der Autodoktoren erreicht über ihren Kanal zudem potenzielle Auszubildende, was ein cleverer Nebeneffekt des witzigen Schrauber-Kanals ist.

Auch Blogs über Autopflege oder andere Themen rund um Fahrzeuge eignen sich, um langfristig Kunden zu binden und neue zu gewinnen. Die Themen und Inhalte rund um Fahrzeuge eignen sich wunderbar, um hilfreiche Praxistipps an den Mann und die Frau zu bringen. Beispiele für Autoblogs:

Glossboss

Car-Maniac

Fühlen Sie sich davon angesprochen? Können Sie es besser machen? Dann starten Sie durch! Übrigens: Wenn Sie nicht schreiben können, können Sie diese Aufgabe delegieren. Das Internet ist eine Fundgrube, um geeignete Texter für den Job zu finden.
 

Welche Konzepte eignen sich für einen YouTube-Kanal oder für einen Blog?

Die User auf YouTube sind neugierig und offen. Jeder noch so verrückte Kanal findet seine Abonnenten. Wichtig ist, dass Sie sich ein Konzept überlegen und nicht einfach drauflos posten. Eine gewisse Stringenz zeugt von Ordnung und Durchblick, ein chaotisches Sammelsurium hingegen erzeugt den Eindruck, dass Sie Ihre Aufgaben nicht im Griff haben. Hinterlassen Sie mit Ihrem Online-Auftritt einen negativen Eindruck, überträgt sich dieser auf die Wahrnehmung der Fachkompetenz. Die Wirkung ist kontraproduktiv, denn sie schreckt Interessenten ab.

Wenn Sie darüber nachdenken, ein eigenes Konzept zu entwickeln, können Ihnen die folgenden drei Punkte helfen:

  1. Was machen Sie im Job besonders gerne? Welche Fähigkeit unterscheidet Sie von anderen? Finden Sie Ihr persönliches Thema, präsentieren Sie diesen Mehrwert und zeigen Sie, was Sie können.

  2. Stöbern Sie auf YouTube oder bei Google nach der Konkurrenz. Schauen Sie sich an, was Ihre Mitbewerber online präsentieren und machen Sie es besser.

  3. Spezialisieren Sie sich auf einzelne Gruppen und liefern Sie dieser Gruppe spezielles Wissen, besondere Tricks oder Insider-Tipps.

Behalten Sie Ihre Strategie im Auge, wenn Sie sich mit dem Konzept für Ihren Blog oder Ihren YouTube-Kanal befassen: Sie wollen Vertrauen zu bestehenden und zu potenziell neuen Kunden aufbauen. Das erreichen Sie, indem Sie regelmäßig kommunizieren, offen und ehrlich auftreten, auch einmal unangenehmen Aspekte auf den Tisch bringen, sich persönlich präsentieren und dabei menschlich bleiben.

Unser beschriebener Ansatz ist einer von vielen, es ist ein Ansatz, der bereits unzählige Male erfolgreich umgesetzt wurde.
 

Tipps für mögliche Inhalte für Ihren YouTube-Kanal oder für Ihren Blog

In Abhängigkeit von Ihrer Zielgruppe und Ihren Fähigkeiten können die Inhalte Ihres Online-Auftritts höchst unterschiedlich sein. Hier eine Auswahl:

  • Automarken vorstellen, Vor- und Nachteile erläutern

  • Technische Detail erklären

  • Aktuelle Neuwagen präsentieren

  • Reparaturen in der Werkstatt zeigen und erklären

  • Pflege und Wartung von Oldtimern

  • Pflege und Wartung zum Werterhalt von Fahrzeugen

  • Tipps zum Autokauf und -verkauf

  • Tuning-Tipps

  • Automessen besuchen und vorstellen

  • Gebrauchtwagenkauf

  • Landschaftlich schöne Fahrstrecken in Deutschland/Europa zeigen

  • Cabrios vorstellen

  • Probefahrt und Check von Fahrzeugen


Ausgewählte Fahrzeuge online im Check präsentieren

Haben Sie sich eine Fanbase aufgebaut, also genügend Follower oder Abonnenten gefunden, können Sie Ihr Online-Engagement strategisch sinnvoll erweitern.

Parallel zu Ihrem Blog oder YoutTube-Kanal können Sie Ihre Fahrzeuge zusätzlich zu den gängigen Verkaufsplattformen wie mobile.de selbst in Szene setzen. Im Gegensatz zu den Standardanzeigen auf den einschlägigen Portalen können Sie Ihre Fahrzeuge individuell filmen und diesen Film auf Ihrem Blog oder im YouTube-Kanal online stellen. Sie können ein Auto nicht nur von außen und innen aufnehmen, den Motorraum zeigen oder über technische Details sprechen, Sie können auch eine Probefahrt unternehmen oder es auf die Hebebühne stellen. Damit unterscheidet sich Ihre Anzeige clever von 99 Prozent der anderen.

Viele User, die regelmäßig Ihren Blog lesen oder den Kanal abonnieren sind potenzielle Käufer oder haben Freunde, die ein Auto kaufen möchten. Sie können Sie empfehlen und dafür sorgen, dass immer mehr potenzielle Käufer von Ihnen und Ihren Autos erfahren. Einen Video-Beitrag über ein Auto lässt sich mit wenigen Klicks teilen und verbreiten. Auch ist es möglich, einen Link zum Video, zu Ihrem YouTube-Kanal oder zum Blog in der Einzelbeschreibung des Autos auf mobile.de oder autoscout24.de zu platzieren. Das erhöht die Chancen auf einen raschen Verkauf des Fahrzeugs.

Was passiert mit meiner Krankenversicherung, wenn ich selbstständig bin?

Als Selbstständiger sind Sie nicht mehr ohne weiteres in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Sie müssen sich dort nun auf Antrag befreien lassen. Die künftige Beitragshöhe richtet sich hier nach Ihrem Einkommen. Die Kosten für Selbstständige betragen in 2019 zwischen ... [ weiter... ]

Autohändler

Weitere Artikel zu diesem Thema